Waschbeckenanschluss zur Wand undicht, was tun?

 - (Wohnung, Mietrecht, Reparatur)

5 Antworten

Sieht mir nicht nach einer großen Sache aus. Wer nicht gerade zwei linke Hände hat, kann sich selbst drum kümmern. In Dland hat man 4 Wochen Zeit nach Einzug noch etwaige gefundene Mängel zu melden. Ich würde das ihrem Vermieter melden, vll. hat er es selbst auch übersehen und richtet es aber dann auch zügig. Ein guter Start in das Mietverhältnis könnte sein, wenn Sie es anbieten selbst zu "richten" gegen Teile-Ersatz. Sollte vll. nur diese Gummimuffe nicht sauber sitzen, ist es sogar noch einfacher zu richten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das ist Sache des Vermieters weil es mit dem Gebäude fest verbunden ist. Und das kann nur einer machen ders zumindest schon paar mal gemacht hat.

Man sieht nicht was da in der Wand für ein Rohr ist, wenn das ein Gussrohr ist ist das ganze nur schwer richtig abzudichten .

Mit Sicherheit hat sich beim Abbau der alten Spüle oder bei der Montage der neuen der Anschluss in der Wand bewegt, wenn der nur gekittet ist wird er dabei undicht.

Muss neu gekittet werden.

Das Abflußrohr ist in der Wand in einer Art Gummimuffe drin. Oft kann es sein das A. das Rohrstück nicht mehr richtig sitzt B. das das Rohrstück nicht mehr weit genug im Gummistück ist C. der Gummi ist porös geworden und somit Undicht. Das alles könnte man wenn man wollte selbst Checken.

Bei einer Reparatur ist das eine Vermietersache. Du bezahlst da gar nichts für falls der Handwerker vor der Tür steht und das Problem richtet.

und der Gute wegen so einer "Lapalie" überhaupt kommt.

wohl wie in Dland - das gehört zum Mietobjekt - damit Vermietersache

.... also, ich bin gerne in Österreich und ich kann mir nicht vorstellen, das mein Kollege dies beim Auszug des Vormieters übersehen hat.

Was sagt er denn zu Deiner Mangelanzeige?

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?