Was tun, wenn Vermieterin versäumt hat eine Zwischenablesung der Heizung bei Einzug vorzunehmen?

5 Antworten

... der Mieter muß eine Zwischenablesung bei Röhrchen, dies es eigentlich gar nicht mehr gibt, und die daraus resultierenden Kosten nicht bezahlen, so jedenfalls der BGH. Es sei denn, er wünscht es ausdrücklich. Somit ermittelt der Wärmemeßdienst einen Verbrauch anhand der HKVO. Darüber hinaus sind solche Röhrchen doch aus dem Verkehr zu nehmen, so lese ich jedenfalls die Literatur.

Wenn Du wenigstens annähernd noch nach tatsächlichem Verbrauch bezahlen willst, dann lies selbst ab, wenn Du was erkennen kannst und halte die Werte fest und dränge bei der Vermieterin darauf, dass die Röhrchen nun so schnell wie möglich abgelesen werden. Noch ist Anfang der Heizperiode.

Du kannst versuchen, vom Vormieter od. der Vermieterin das Abnahmeprotokoll einzugehen. Beim Auszug müßten ja die Zähler abgelesen worden sein. Ist das nicht möglich, wird wie vom PunkExpert beschrieben verfahren.

Leider sind das Flüssigkeitsröhrchen an den Heizungen, da wird der Vormieter sicher nicht abgelesen haben, da man darauf kaum was erkennt als Laie.

Moment mal:

Das Versäumnis besteht nicht nur auf Seiten des Vermieters sondern auch der Mieter hat eine gewisse Mitwirkungspflicht, wenn später keine Unschärfen entstehen sollen.

Günter

Völlig korrekt! Die Unbedarftheit, Naivität kennt scheinbar keinerlei Grenzen.

@verreisterNutzer

... selten so gelacht. Wie bitte soll ein Mieter denn so ein Ding ablesen können und die Verdunstungsmenge kann er auch nicht ermitteln! Also bitte. Bei Röhrchen gibt es zudem gar keine Ablesung!

@schleudermaxe

Wie bitte soll ein Mieter denn so ein Ding ablesen können 

Das soll er ja nicht. Nur darauf bestehen das abgelesen wird bzw. den Vermieter darauf hinweisen das zu veranlassen.

Wenn du keine eigene Ablesung mit Zeugen vorgenommen hast dann bleibt nur eine Aufteilung...natürlich gewichtet nach der Gradtagszahl, denn es ist ja normal dass man am Jahresanfang stark heizt.

Betriebs/Heizkosten vom Vormieter auch zahlen?

Ich habe bei der HV schon angerufen allerdings war es ein vertreter gewesen von der Person die ich eigentlich sprechen wollte,die ist morgen erst wieder da. Jedenfalls habe ich die Betriebs und Heizkostenabrechnung bekommen,ich soll 158 euro nach zahlen,dabei ist zu berücksichtigen das die abrechnung von 1.1.10 bis 31.12.10 ist,ich bin am 16.5.10 eingezogen.Meine Nachbarin hat eine Nachzahlung von 53 euro aber für das ganze jahr,sie wohnt ja auch schon länger hier. Sie hatte es allerdings auch das nach nem halben jahr eine nachzahlung winkte die nicht zu erklären war,sie zahlte sie. Viel geheizt habe ich auch nicht da sieht man allein schon anhand der ablesung der heizung von letzten jahr und diesem jahr,wobei die vom letzten jahr auch vom vormieter war,das sagte man mir grade auch am telefon. Er sagt auch etwas das die kosten aufgeteilt werden allerdings lese ich davon nirgends etwas.Die antwort auf meine frage ob ich die kosten vom vormieter mit tragen müsste war: Es kann sein.Man hätte auch eine zwischen ablesung machen können,aber die kosten möchte keiner tragen,sagte er. Ich sagte nur das es nicht fair wäre,was es auch nicht ist,wenn ich jetzt die kosten vom vormieter tragen müsste. Was kann ich dafür wenn der vormieter in einer art sauna leben wollte ich dies aber nicht tu?

Morgen heisst es also nochmal anrufen und hoffe das die Dame dann erreichbar ist,eher zahle ich keinen cent.

Kann mir evtl jetzt jemand weiter helfen in wie fern ich etwas dagegen tun kann?

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?