Was tun wenn der DHL Paketzusteller absichtlich die Pakete nicht zustellt?

5 Antworten

Gibt es eine Möglichkeit, dass Du Dir die Pakete an eine Packstation schicken lässt, um sie dort abzuholen? Du kannst bei DHL auch einen "Wunschnachbarn" angeben, bei dem die Pakete abgegeben werden sollen. Allerdings - klingelt er überhaupt bei Dir oder macht er das auch nicht? Ich würde mich außerdem immer und immer wieder beschweren und hoffen, dass der Typ mal eine auf den Deckel bekommt. Ansonsten würde ich zusehen, dass Du ihn Dir persönlich schnappst und ihm die Leviten lesen.

Liste der Vorfälle erstellen, wenn möglich von Zeugen bestätigen lassen und schriftlich (per Briefpost) bei der Post beschweren. Telefonate und Emails werden oft ignoriert.

Wenn er Deine Pakete nicht bringt, gibt es vielleicht einen Grund dafür. Hattest Du mal Stress mit ihm? Es gibt Kunden die denken, alle Zusteller sind Idioten und bescheuert. Die benehmen sich respektlos oder beleidigen sogar. In so einem Fall könnte ich durchaus verstehen, wenn der Zusteller kein Paket mehr bringt.

Wie und wo hast Du Dich denn beschwert? Ich selbst habe mit emails sehr gute Erfahrungen gemacht. Diese bekommt der Chef von Deinem Zusteller auf den Tisch und dann muss sich Dein Zusteller dazu äußern.

Bei der Post beschweren, das darf er nicht

Paket nicht erhalten, aber angeblich zugestellt. Was kann ich tun?

Hallo ihr lieben, ich bin gerade etwas entzürnt, da diese Geschichte sich wohl wiederholt.... Ich möchte jetzt nicht grundsätzlich über die Post schimpfen, keineswegs, denn wir haben in der Firma super Zusteller, wirklich, aber die bei mir Zuhause bringen mich an den Rande der Verzweiflung.

Ich warte auf ein Paket von meinem Vater, laut Sendungsverfolgung, wurde das Paket an eine Person mit dem Namen BATSCH ausgeliefert. Weder kenne ich diese Person, noch habe ich einen Zettel in meinem Briefkasten gehabt, noch habe ich einen Nachbarn der so heißt. Als ich bei der Postzentrale anrief um mein Problem zu schildern, war der Herr am Telefon wirklich frech und wollte mir auch nicht wirklich helfen. Angeblich gibt er den Fall weiter... na dann.... das Problem ist, das was da drin ist lässt sich nicht so einfach ersetzen, denn es ist Handgemacht, mein Vater ist Bildhauer.

Das Traurige, es ist, weiß Gott, nicht das Erste mal. Ständig liegen Pakete vor der Tür, das eine Mal hat der Zusteller sogar ganz dreist meine Unterschrift gefälscht. 300 Euro Paket weg. Gott sei Dank arbeitete ich zu dem Zeitpunkt in einer Firma mit Stempeluhr, konnte also sogar nachweisen, dass ich das nicht entgegengenommen habe. Die Post hat den Schaden bezahlt. Man, das macht mich so sauer, dass die "DER" Zusteller das jedes Mal einfach irgendwo hinstellt und ständig etwas nicht ankommt. Das ist für mich jetzt das vierte Mal und ich bestelle nicht täglich :(

Aber jetzt?? Weiß jemand was ich machen kann? Oder was jetzt passiert? Habe mich auch über der Herren am Telefon so geärgert.... denke nicht, dass der was großartig weitergeben wird....

Ich danke Euch!!!!

Liebe Grüße, youshi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?