Was sind die Folgen eines positiven THC Tests nach Vorladung zu einer Urinprobe an der BH (Bezirkshauptmannschafft) in Österreich?

4 Antworten

Mit welchen juristischen oder verkehrsrechtlichen Konsequenzen zu rechnen ist, kann man sicherlich auf jeder österreichischen Polizeidienststelle erfragen, wenn man (schon) reif und selbstbewusst genug ist hinzugehen und dort um Auskunft zu ersuchen.

Von wem kam den die Ladung zum Drogentest!? Von der Polizei!? oO Die kann einen eigtl nicht mal einfach so zum Drogentest einladen - zumal ein Drogentest immer Freiwillig ist!

Ein bisschen mehr Details wären nicht schlecht. War es eine Personenkontrolle? Fahrzeugkontrolle? Wurden vor Ort alle auf Drogen getestet?

Ich nehme mal an der Drogentest wird von der Führerscheinstelle gefordert? Bzw über das Gesundheitsamt?!

Wenn du sagst jene Konsumieren schon länger , ist es durchaus sehr wahrscheinlich das der Drogentest Positiv ausfällt, in welchem zuge dann wohl auch der Führerschein weg sein wird.

Aber wie erwähnt, ein paar mehr Infos wären Hilfreich um da eine Ansatzweise Hilfreiche Antwort geben zu können...

Ein Dealer wurde von der Polizei hochgenommen und hat seine Käufer verraten (meine Kollegen). Die würden dann verhört und mussten den Kauf, Besitz und Konsum zugeben. Danach hieß es dass sie von der BH hören werden.. Nun kam der Brief dass sie noch dieses Monat eine Urinprobe bei der BH machen müssen.

@Sparklez

Das ist Ärgerlich.

Ich weiß nicht 100% wie das in Ö ist, aber normal ist für den Führerscheint entzug eine Blutentnahme notwendig. Und dann kommt es auf die Werte an, aber da du sagst es sind Langzeit Konsumenten, sollten sie dann in jedem Fall mit dem entzug rechnen.

Bußgeld ist ebenfalls nicht auszuschließen in Ö.

Falls der Urintest nicht verpflichtend ist, sollten deine Kollegen jenen verweigern -  da gabs bei euch ja mal bzgl Fahrzeugkontrolle und btmg was das die Tests verpflichtend sind?!

Konsum einstellen, und sollte es zu einem Gespräch mit nem Psychologen kommen rate ich den empfehlungen nachzukommen.

Ansonsten mal bei der Grünen Hilfe anfrage, google einfach mal, die können dir da sicher nochmal mehr Infos und ggf Rechtsbeistand geben bzw empfehlen.

Eine Strafe für den Konsum an sich ist meines Wissens nicht strafbar. Aber wenn deine Kollegen Autofahrer sind, könnte es sein, dass eine MPU angeordnet wird und möglicher Führerscheinentzug. Des Weiteren ist je nach Berufsfeld auch ein Arbeitsverbot zu verhängen, da z.B. Kindergärtner Schutzbefohlene sind und deshalb nicht unter Drogeneinfluss arbeiten dürfen, auch wenn während der Arbeitszeit kein Rausch besteht reicht der Konsum am Abend davor aus.

Also kann man generell nur mit Führerschein Entzug rechnen oder kann es auch auf eine Geldstrafe hinausführen?

@Sparklez

nein direkten Führerscheinentzug halte ich für eher unwahrscheinlich, aber ein Fahrverbot bis Nachweis von Sauberkeit ist nicht ausgeschlossen. Ich habe nen Kumpel der wurde mit Gras erwischt, musste aufgrund seiner Kindergärtnerischen Tätigkeit einen Test machen und hat 6 Jahre Berufsverbot bekommen und er war noch in ausbildung 

könnte es sein, dass eine MPU angeordnet wird

ist nur blöd, dass es in Österreich keine MPU gibt, gell?

es gibt nur eine VP, ist aber etwas anderes wie unsere MPU

Is das nicht sooo das man es konsumieren daef aber nicht besitzen also wenn sie nicht dabei erwischt worden sind wie sie es gerade rauchen is es doch egal oder?

In diesem Fall nicht, denn ihnen konnte der Konsum und Besitz nachgewiesen werden.

Was möchtest Du wissen?