Was passiert wenn man einen streifenwagen im dienst behindert?

8 Antworten

Solange das aufgrund der Orientierungsschwierigkeiten passiert ist und nicht vorsätzlich, hast Du nichts zu befürchten. Sollte diesbezüglich (wider Erwarten) eine Anhörung kommen, dann sprich mit einem Anwalt bevor Du eine Aussage zu der Sache machst. Du hast als Beschuldigter sowieso ein Aussage-Verweigerungsrecht, und mußt Dich nicht selbst belasten. Trotzdem kann es sinnvoll sein, eine Aussage zu machen - das muß dann aber aufgrund der Aktenlage (Anwalt beantragt Akteneinsicht) entschieden werden.

Mach dir keine Sorgen, sowas passiert denen öfters, dass ein Auto nicht richtig zur Seite geht. Die werden da nicht überall Anzeigen erstatten, außer vieleicht du hast groß fahrlässig gehandelt!!

Wenn du dich nicht absichtlich vors auto gestellt hast, mach dir keine gedanken. Die polizei weiss dass nicht jeder immer perfekt reagiert. Alles gut.

Im Einsatz haben die Kollegen anderes zu tun, als sich jeden Deppen zu merken, der die Straße nicht freimacht. Wird wohl nichts nachkommen.

War das die "Schülerpolizei", oder warum sprichst Du von Kollegen ? oO

keine sorge,da gibt's mehr so wie du die es erst spät merken

Was möchtest Du wissen?