Gerichtstermin vergessen was nun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was für Konsequenzen wird das haben?

Wenn man nicht zum Termin erscheint wird automatisch ein Haftbefehl ausgestellt. Dieser tritt dann ab Ablauf des Termins in Kraft. Am besten soll sich dein Freund bei der Polizei stellen und auch beim Amtsgericht sich Melden , dann soll ein neuer Termin erstellt werden. DIESEN sollte dein Freund UNBEDINGT einhalten. wenn nicht kann es dazu kommen das er Vorübergehend bis zum Termin in Beugehaft genommen wird.

Und dein Freund hat auch keine Eltern, die ihn an so was erinnern. Er soll morgen direkt aufs Gericht und jammern. Die werden ihm schon sagen was Sache ist.

Vermutlich werden Sie ihn bei nächsten Mal abholen

was nun?

Nun wird seitens der Exekutive sichergestellt, dass er einen neuen Termin nicht wieder verpasst. Er wird also zum neuen Termin vorgeführt. Megapeinlich! Es können ihm auch die angelaufenen Gerichtskosten auferlegt werden. Auch blöd!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Mein Bruder hatte letztens einen Gerichtstermin "vergessen", er wurde in den knast gebracht. Er musste so lange da bleiben, bis ein neuer gerichtstermin Fest stand. - (er musste ins Gefängnis, damit er beim nächsten gerichtstermin auch wirklich erscheint, und ihn nicht wieder verpasst)..... Nach ca 5. Wochen wurde er frei gelassen.

Es kommt drauf an ob als Zeuge oder Täter. Dann kommt es , falls er der Täter war, drauf an was für ein Vergehen vorliegt und in welchem Gesetzbuch das steht. Wenn es wes schwerwiegendes ist, wird man nächste mal in haft genommen, das man den nächsten Termin nicht wieder "vergisst".

Die Eltern sind dann auch noch mit dran könnte ich mir vorstellen...

Die Eltern sind dann auch noch mit dran könnte ich mir vorstellen...

Sippenhaft gibt es in Deutschland nicht.

@PatrickLassan

So meinte ich das nicht, sondern denen wird gesagt, die sollen den dran erinnern zum Gerichtstermin zu gehen oder müssen ihn begleiten. Wegen Minderjährigkeit.

Dann kommt es , falls er der Täter war, drauf an was für ein Vergehen vorliegt und in welchem Gesetzbuch das steht.

Grundseätzlich kann das nur in einem Gesetzbuch drinstehen, nämlich im Strafgesetzbuch.

Eine Untersuchungshaft gibt es für Jugendliche unter 16 Jahren grundsätzlich nur, wenn Fluchtverdacht besteht, oder bereits ein Fluchtversuch unternommen wurde, oder kein fester Wohnsitz besteht.
Wegen Vergehen, wie Diebstahl und Hausfriedensbruch habe ich noch nie jemanden in Untersuchungshaft landen sehen.

Allerdings ist eine polizeiliche Vorführung zum nächsten Verhandlungstermin möglich.

Was möchtest Du wissen?