14, Polizei angelogen, Strafe?

4 Antworten

Das kommt drauf an, ob man es beweisen kann. Hab mal Polizisten in einer "schwierigen" Situation eine falsche Handynummer gegeben, nach der sie gefragt haben, und das durchgehend. Mir wurde auch eine große Strafe angedreht, von wegen ich würde die anlügen, hab ich aber abgestritten. Daraufhin ist nichts mehr passiert. Weiß nun nicht, worum es sich in deinem Fall handelt, aber er sollte sich zunächst nicht allzu viele Gedanken machen und abwarten... :)

Die Polizei anzulügen ist keine Straftat. Abgesehen von der Angabe der eigenen Personalien muss man ihnen keine wahrheitsgemäßen Angaben machen.

Er hatte an dem tag schule und er kam zu spät und die lehrerin hatte den schülern gesagt dass sie nocheinmal zuspät kommen nachsitzen müssen. Das wollte er nicht (weil das vllcht die symphatie von der lehrerin verlieren würde.. Ich weiß auch nichz warum er sowas dummes getan hat aber man kann es ja nicht rückgängig machen) und sagte dann der lehrerin dass er bedroht worden sei und die ging dann sofort zur polizei und die polizisten vernahm ihn und er lügte sie halt an .

Vor der Polizei darf man immer lügen, das ist nicht strafbar. Wenn es vor Gericht geht, sieht anders aus,aber Polizei darf man anlügen, wenn man sich selbst für was beschuldigt

Sag mal genauer was er gut gesagt, danach ändert sq ich sowas, und wenn er nicht unter aid stand ist es nicht so schlimm, schreib mal privi an

Du kennst dich aber überhaupt nicht aus. Da er die Polizei angelogen hat, kann er gar nicht unter Eid ausgesagt haben. Dazu ist die Polizei gar nicht befugt.

Was möchtest Du wissen?