was bedeutet beleglhafte Buchungen?

4 Antworten

Wenn du eine Überweisung schriftlich beauftragst, also zum Beispiel ein Überweisungsformular ausfüllst und dann am Schalter abgibst oder in einen entsprechenden Briefkasten wirst oder der Bank per Fax, Post zusendest.

Beleglos bedeutet, dass du es selbst online oder an einem Kassenautomaten machst, ohne einen Beleg auszufüllen.

Der zweite Punkt scheint zu bedeuten, dass du 15 Ein-/Auszahlungen pro Quartal frei hast und danach die Gebühr anfällt. Die wird auch für Auszahlungen am Automaten gelten. Informiere dich aber, was es am Schalter kostet, bzw. ob auch da die ersten 15 frei sind.

Beleghaft bedeutet, dass man eine Überweisung auf Papier geschrieben bei der Bank abgibt und die anschließend von den Mitarbeitern bearbeitet werden muss. Alles was online - auch am Terminal - erfolgt, ist NICHT beleghaft, da direkt im System erfasst. Die Anzahl der Posten umfasst jeden Geschäftsvorfall, also auch Online-Buchungen und Automaten-Aktivitäten!

Was du beschrieben hast, tätigst du alles am SB-Terminal und ist (meist) kostenlos. Bei Beleghafte Buchungen werden dir extra Belege nochmal zugesendet, was zusätzlich Aufwand bereitet und daher kostet.

Jede beleghafte Buchung 1,20. Wenn Du z.B. einen Überweisungsträger am Schalter abgibst.

Überweisungsterminal ist kostenlos. der Ausdruck normalerweise auch (sonst bei der Sparkasse nachfragen).

Bei der Ein- oder Auszahlungen gilt Kasse und Schalter. Bekommst das Geld ja bar ausgezahlt, egal ob vom Mitarbeiter oder vom Automaten.

5 freie Abhebungen im Monat sind wenig....

Was möchtest Du wissen?