Warum gehen Kinder meiner Nachbarn wahrscheinlich nie zur Schule?

13 Antworten

Schulpflicht besteht für alle Kinder. Einen Privatlehrer und Unterricht durch die Eltern wird normalerweise nicht genehmigt. Auch mangelnde Sprachkenntnisse sind kein Grund für das Fernbleiben von der Schule. Körperlich oder geistig behinderte Kinder können in Schulen mit Inklusion oder auf entsprechende Förderschulen gehen. 

Das betrifft z.B. auch Kinder von Flüchtlingen. Selbst wenn die Eltern als Asylbewerber keinen Anspruch auf irgendwelche Bildungsangebote (z.B. Sprachkurse) haben, deren Kinder müssen in die Schule, auch wenn sie vielleicht Monate später evtl wieder abgeschoben werden sollten. 

Daher stehen viele Schulen vor dem Problem, dass sie plötzlich Kinder in ihre Klassen verteilen müssen, die kein Wort Deutsch sprechen. Die Kinder sitzen dann verständnislos (im wahrstene Sinne des Wortes) in den Klassen rum und die Schule muss sich kümmern. 

Du solltest mal das Jugendamt informieren. 

Ich finde es sehr gut, daß dir so etwas auffällt und du dir Gedanken darum machst. Die Frage ist jetzt, ob das wirklich ständig so ist oder ob dir das nur zufällig immer wieder auffällt, wenn die Schule mal für einen Tag ausfällt, später beginnt oder ähnliches. Vielleicht machst du ja nur einen Systematischen Beobachtungsfehler. Also wenn du  z.B. immer an bestimmten Wochentagen aus dem Fenster guckst und das ausgerechnet die Tage sind, wo die um diese Uhrzeit keine Schule haben. Wenn du aber sicher bist, daß deine Beobachtungen so stimmen, sollte man dem schon nachgehen. Dir persönlich steht jetzt nicht zu, da zu ermitteln. Aber wenn du sicher bist, daß die Kinder irgendwie nie zur Schule gehen, solltest du das einfach mal weitermelden. Da kannst du ruhig die Polizei oder das Ordnungsamt als ersten Ansprechpartner wählen. Einfach sachlich deine Beobachtungen schildern. Das Interesse könnte auch daran liegen, falls die nicht legal in Deutschland sind zum Beispiel.

kannst dich an den staat wenden und das Ordnungsamt und jugendamt einschalten wenn du dir wirklich sicher bist das da etwas nicht stimmt :)

Ich finde, dass der Schulbesuchszwang endlich gegen einen freiwilligen Besuch der Schule eingetauscht gehört.

Dieses Paralleluniversum - genannt Schule - hält Kinder zwischen 6 und 18 Jahren doch vom echten Leben fern.
Sozialisierung beginnt nicht erst dort, sondern von Geburt an. Schulen vermitteln mitnichten Sozialkompetenz.

Lernen funktioniert sogar ohne bestimmte Gebäude und feste Zeiten.
Nur, das raffen leider viele in Deutschland nicht - auch nicht die verantwortlichen Politiker.

Mein erster Gedanke war auch, die werden ihre Kinder wohl homeschoolen oder unschoolen.

@Gaiasduhter

Homeschooling so ein wuatshc, kein wunder das wir alle imemr fauler werden, nur noch kuschelpädagogik, so kann das nicht funktionieren!

du meinst jeder soll das machen was ihm gefällt, kann das gutgehen?

Ich kenne KEIN Kind das freiwillig jeden morgen zur Schule geht-besonders im Teenager alter. Deine Vorstellungen sind REINSTE Phantasie......

Warum gehen die Kinder "wahrscheinlich" nicht zur Schule? Du machst dir über eine Wahrscheinlichkeit Gedanken? Im Übrigen ist das keine Wissensfrage.

Was möchtest Du wissen?