Warum blitzt ein Blitzer zweimal?

2 Antworten

Für einer Geschwindigkeitsmessung reicht normalerweise nur ein Beweisfoto, auf dem der Fahrer und das Kfz erkennbar ist. 

Bei der Rotlichtüberwachung wird zweimal geblitzt. Das erste Mal beim Überfahren des Kontaktes und das zweite Mal beim Verlassen des Kontaktes. Damit kann nachgewiesen werden, dass das Fahrzeug nicht doch noch oberhalb des Kontaktes angehalten wurde und somit der "geschützte Bereich" nicht befahren wurde. Durch Auslösen des zweiten Blitzes wird dokumentiert, dass weitergefahren, also in den geschützten Bereich gefahren wurde.

Geh also mal von einem Rotlichtverstoß aus.


Und was passiert wenn ich nur beim verlassen also nur einmal geblitzt werde?

@8Son1Goku

Oh Mann, verstehst du nicht?

Die Zeit zwischen den beiden Kontakten - also zwei! - wird gemessen; daraus ergibt sich gleichzeitig die gefahrene Geschwindigkeit.

Was für eine Strafe hast du damals bekommen?

Was möchtest Du wissen?