Rote Ampel Blitzer

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich vermute fast, du wirst nicht mal einen Anhörungsbogen bekommen. Die Auswertung der Fotos zeigt zwar, dass du die weisse Linie überfahren hast, aber auch, dass du dahinter zum stehen gekommen bist. Solltest du wider erwarten doch einen Anhörungsbogen bekommen, kannst du die Situation schildern, wie sie sich zugetragen hat. Ob du einen Bußgeldbescheid erhältst oder die Sache eingestellt wird, liegt dann im Ermessen des Sachbearbeiters.

habe bisher nichts erhalten

@BauManne

Habe immer noch nichts bekommen. Danke für den Beistand.

Es kommt darauf an ob Du in den Schutzbereich der Ampelanlage eingefahren bist. Erst dann wird es auch zu einem Rotlichtverstoß.

Dieser Bereich beginnt dort wo die Fußgänger queren oder der Querverkehr fährt wenn es keine Fußgängerfurt gibt.

Auf den Bildern ist das deutlich zu erkennen. Du wirst also abwarten müssen was Dir vorgeworfen wird.

Du bist losgefahren, obwohl deine Ampel noch rot war, dabei hast du den kritischen Bereich überfahren. Da gibt es doch eigentlich nichts zu diskutieren. Relevant ist die Ampel vor dir, nicht die in 15m Entfernung. Solche Fehler können jedem passieren, verbockt hast du es aber trotzdem selber.

Du könntest natürlich argumentieren, dass du die Ampel selbst nicht überfahren hast sondern nur die Haltelinie und deshalb keine Gefährdung entstanden ist. Akzeptieren wird man das wohl nicht, der Blitzer wird ja nicht aus Zufall so eingestellt. Wenn du Verkehrsrechtsschutz hast kannst du mit einem Anwalt dagegen klagen. Ausgang ungewiss.

Kurz und knapp: Es war ein sogenannter qualifizierter Rotlichtverstoß.

Der Führerschein ist neben der harten und gerechten Strafe für vier Wochen weg.

P.S. Man sollte sich im Straßenverkehr nicht auf diese blöden Navis verlassen.

Stimmt nicht ganz! Der Führerschein ist nur für 4 Wochen weg, wenn die Ampel beim Verlassen der "Ampel-Zone" schon 1 Sekunde auf rot stand. Sonst gibt es "nur" ein Bußgeld. (Ich weiß es so genau, weil ich den Kreuzungsbereich neulich nach 0,97 Sekunden verlassen habe - also nur ein Bußgeld (ich glaube 160€) und 2(?) Punkte, aber keinen Führerscheinentzug kassiert habe. Die Punkte waren mir egal, es sind die ersten seit 28 Jahren Führerscheinbesitz, die Geldbuße tat weh, aber der Führerscheinentzug wäre echt schlimm gewesen.

Herzlichen Glückwunsch. Die Stadt hat wieder jemanden gefunden, der das Staatssäckerl ein wenig auffüllt.

Was möchtest Du wissen?