Urlaubssperre mit Schulpflichtigen Kindern?

5 Antworten

Dann kostet es halt etwas. Wenn Urlaubssperre ist, weiss man das in der Regel vorher, oder wenn zb feste betriebsferien gemacht werden. Klar ist das blöd, aber Ehepaare müssen das immer aufteilen bei so vielen ferien. Mein Mann und ich können vermutlich auch keinen gemeinsamen Urlaub machen dieses Jahr, auch nicht auf balkonien, und mal ganz ehrlich, warum soll es Leuten mit Kindern besser gehen als mir? Dann hat eben nur einer frei, und wenn die kids meckern, mach ihnen klar, wo das Geld herkommt. Bis ich 11 war, war meine Mutter Hausfrau, aber die hatte auch nicht nonstop in den Ferien Lust und geld, uns zu verpassen. Später dann hingen wir in den Ferien auf dem Dorf fest und waren den ganzen Tag allein. Wsr zwar öde, aber damit muss man leben, wenn man sich auf kosten der Eltern satt essen möchte.

Es gibt keine gesetzlichen Grundlagen für Urlaubssperren - du wirst klagen müssen. Ob du Recht bekommst, hängt von vielen Faktoren ab. Ist dein Arbeitgeber möglicherweise ein dänisches Ferienhausunternehmen? Dann hast du keine Chance, dann wäre die Sperre branchenbedingt. Was viele erzählen ist auch viel Unsinn. Eltern schulpflichtiger Kinder haben keinen Anspruch auf Urlaub in den Ferien. Aber sie werden bevorzugt, wenn mehrere AN, auch solche ohne Kinder, den gleichen Termin haben wollen. Wäre ich Arbeitgeber, ich würde sonst auch keine Arbeitnehmer mit Kindern einstellen wollen. Das wäre fatal für Kleinbetriebe. Im übrigen sind Kinder und deren Unterbringung Privatsache. Ich hoffe, du hast vor zwei Wochen dein Kreuzchen an der richtigen Stelle gemacht. Bis auf weiteres musst du auf eigene Kosten die Kinder privat betreuen lassen, so bitter das ist.

Ich arbeite im Einzelhandel. Es ist doch kein Wunder das in Deutschland keiner mehr Kinder bekommen möchte!!! Bei 3 Kindern bezahle ich 13,50 die Std. für alle 3! das mal 10.5 (9,5 Std. arbeite ich davon + Fahr Weg ) sind 141,75€ pro Tag! das heißt ich muss bei 13xTagen Ferien 1842.75€ für die Betreuung der Kinder bezahlen?! ööhm schlechter Vorschlag da mache ich leider ein fettes Minus ;-) Da kündige ich lieber oder lasse mich kündigen..... Es muss doch eine Familienfreundliche Lösung geben. Sowas ist leider sehr frustrierend.

@DeFries

Dass Arbeitnehmer gleichzeitig auch Eltern sind, hat sich offenbar noch nicht ganz herumgesprochen.

Zu kündigen halte ich für den falschen Weg. Besser ist es, auf die Problematik aufmerksam zu machen.

Für Kinderbetreuung könnte es vom Jugendamt einen Zuschuss geben.

Hallo DeFries!

Wahrscheinlich kannst Du darüber nichts finden, weil es ein Recht auf Urlaub in den Schulferien nicht gibt. Falls doch, dürfte es im Arbeitsvertrag stehen. Wenn Eltern bevorzugt in den Schulferien Urlaub nehmen dürfen, ist es ist ein Entgegenkommen der Unternehmen; aber auch das nur in deren Sinn, um gute Arbeitskräfte zu halten. Wie ist es denn an Deinem Arbeitsplatz? Falls es noch mehr betroffene Eltern gibt, solltet ihr Euch zusammentun. Denn wenn auch andere Eltern dasselbe Problem haben, wird der Arbeitnehmer mit entsprechend weniger Arbeitnehmern dastehen. Es gibt doch sicher einen Betriebsrat, den ihr befragen und um Hilfe bitten könnt. Ansonsten wäre es vielleicht gut, den Grund für die Urlaubssperre zu erfahren. Auch dürfte eventuell wichtig sein, wie es bisher gehandhabt wurde. Vielleicht greift das "Gewohnheitsrecht". Einfach so eine Änderung mit weit reichenden Folgen für einen Teil der Arbeitnehmer herbeizuführen, dürfte nicht in Ordnung sein. Arbeitnehmer müssen im gewissen Rahmen planen dürfen. Sicherheitshalber kannst Du Dich privat oder über das Jugendamt um eine Kinderbetreuung bemühen. Auch eine Ferienfreizeit kann eine Alternative sein.

Wenn nichts von dem möglich ist, kannst Du den ungewöhnlichen Weg gehen, und die Kinder einfach mit zur Arbeit nehmen und leidvoll berichten, dass Du trotzt aller Bemühungen leider keine Kinderbetreuung in den Schulferien erhalten hast.

Zu guter Letzt rate ich Dir zu diesem ersten Schritt:

Berichte Deinem Arbeitgeber über das Problem. Vielleicht hat er mit Verhängung der Urlaubssperre nicht über die Schwierigkeiten von Eltern schulpfllichtiger Kinder nachgedacht und gewährt Dir trotzdem den Urlaub, wie Du ihn benötigst. Einfach höflich nachfragen!

Viel Erfolg!

Hallo,

leider weiß ich da keine Antwort, aber was wäre, wenn du mal mit einem Anwalt für Arbeitsrecht sprichst? Oder mal bei einer Gewerkschaft nachfragst? Nur, inwieweit du das dann durchsetzen kannst???

Find aber aber ziemlich blöd von deiner Firma...

Aber MEIN Arbeitgeber gibt mir in GARKEINEN Ferien Urlaub!

Was sagt der Betriebsrat dazu?

So etwas haben wir nicht :(

@DeFries

Dann wird dir wohl nur der Gang zu einer Rechtsberatung bleiben.

Was möchtest Du wissen?