Uni täuschungsversuch vorgeworfen, durchsucht und Prüfung nicht bewertet?

3 Antworten

Ich glaube nicht, dass es an deinem Migrationshintergrund liegt, sondern an der Dauer deines Klobesuchs. 5 Minuten sind für Prüfungen eventuell grenzwertig. 

Wende dich am besten an den Professor und weise darauf hin, dass du deine Taschen entleert hast und nichts zu finden war. Der Vorwurf des Betrugs beruht also rein auf Spekulationen, aus welchen Gründen auch immer. Sollten sie sich dennoch nicht kooperativ zeigen, bieten auch viele Unis Beratungen durch Juristen an. Das wäre für dich tatsächlich eine Lösung, um für dich einzustehen. Sieh das aber als letztes Mittel und zeige dich hier auch kooperativ. Klingt blöd, ist aber leider so und gilt für uns alle Studenten gleichermaßen: wir sind in der Idioten-Position, d.h. man muss immer vorsichtig sein, es sich nicht direkt zu "verkacken". Denn leider sind wir nicht diejenigen, die benoten.

Ich drücke jedenfalls die Daumen, dass sich die Situation doch noch zu deinen Gunsten wendet. 

Danke dir für dein Kommentar aber rechtliche schritte einleiten wäre auch mein letztes Mittel zumal der Prof auch ganz sympathisch rüberkommt. Klar werde ich kooperieren, aber es geht hier um meine Note, die mir zusteht und dafür werde ich auch das mittel einsetzen...

@Bkilic

Das klingt ja schon einmal sehr positiv, wenn der Prof sympathisch wirkt. Vielleicht klärt sich das ganz schnell auf, wobei es verständlich ist, dass du dir so einen Kopf machst.

Ist natürlich eine miese Aktion des Dozenten. Hoffen wir mal, dass das im Endeffekt für ihn Konsequenzen hat und wenn es nur ein Anschiss von seinem Vorgesetzten ist ;)

Du schreibst "der Prüfer hat mich aufs Klo gefolgt" - heißt das, dass der Prüfer die Prüfung verlassen hat und vorm Klo 5 Minuten auf dich gewartet hat?

Dann schreibst du "die Lösung stand auf der Formelsammlung" - heißt das, dass ihr die Lösung nur abschreiben musstet?

Ich glaube, dass da viele Missverständnisse vorliegen. Was dir so komisch vorkommt, nämlich, dass der Prüfer dich gebeten hat, die Taschen zu leeren, das kann für dich nur von Vorteil sein:

So ist nämlich klar, dass du zwar recht lange auf dem Klo warst, aber in der Zeit NICHT im Internet oder per Mail bei Freunden dir die Lösung besorgt hast.

Da du ja hart gearbeitet hattest und gut gelernt, kannst du in einem fachlichen Gespräch mit dem Professor auch beweisen, dass du den Stoff beherrschst.

Alles Gute für dich!

Es waren 2 Prüfer vor Ort und jaa einer ist mir gefolgt und hat vors klo gewartet. Und ich weiss nicht ob dir Integrale in Mathe was sagen. Hab ne Liste die man daraus entnehmen kann

@Bkilic

Von Mathe hab ich keine Ahnung mehr - absolut nicht!

So, wie du es beschreibst, war der Prüfer verunsichert, weil dein Klo-Besuch wirklich etwas lange gedauert hat. Probier es mal aus, 5 Minuten irgendwo still zu warten - das fühlt sich an wie eine Ewigkeit.

Aber: das lässt sich klären, keine Sorge!

Das ist absolut haltlos.

Was möchtest Du wissen?