Unfallgeschädigter nicht KFZ Versichert- Wer zahlt?

5 Antworten

Der Schadensverursacher zählt grundsätzlich, sollte das gegnerische Fahrzeug nicht gemeldet gewesen sein, ist das eine Straftat oder Ordnungswidrigkeit die separat geahndet wird

Der Fahrer des zu schaden gekommenem autos ist nicht auf das KFZ Versichert.

Versichert werden Fahrzeuge nicht Fahrer.

Muss meine Versicherung den Schaden nun noch begleichen?

Wenn du aufgefahren bist, bist du grundsätzlich mal Schuld (Ausnahmen gibt es immer), also ist die KFZ Haftpflicht deines Fahrzeugs leistungspflichtig.

Zunächst mal: in Deutschland ist immer das Kfz versichert, nicht eine bestimmte Person

Und ja, natürlich muss deine Versicherung zahlen, wenn du den Unfall verschuldet hast

Es ist immer das Fahrzeug in der Kfz-Haftpflicht versichert! Wer das Fahrzeug fährt spielt dabei keine Rolle und ist für Dich auch nicht relevant! Wenn Du diesen Unfall verursacht hast, mußt Du mit Deiner Versicherung auch dafür haften! Ausnahme wäre evtl., wenn der Unfallgegner alkoholisiert oder nicht im Besitz des Führerscheins wäre!

Ja selbstverständlich muß deine KFZ Haftpflicht Versicherung diesen Schaden bezahlen. Schiet egal ob der Geschädigte als Fahrer eingetragen ist oder nicht. Versichert ist das Fahrzeug, nicht der Fahrer.

Was möchtest Du wissen?