unerenhaft entlassen und jetzt wieder genommen?

4 Antworten

du wurdest nicht "unehrenhaft" entlassen, sondern NUR entlassen nach §55 sg. unehrenhafte entlassungen gibt es nur in amerikanischen filmen... eine wiedereinstellung ist dennoch unwahrscheinlich.

Sry, alles klein geschrieben tut in den Augen weh und sorgt für Verdruss beim lesen. Hab nach der dritten Zeile aufgegeben.

Kleiner Hinweis,

Bitte achte bei der Fragestellung auf Wortwahl und Rechtschreibung. Nutze das Beschreibungsfeld, um deutlich zu machen, welchen Rat Du suchst. Dies erhöht die Chance auf zahlreiche, verständliche und hilfreiche Antworten.

http://www.gutefrage.net/policy

Die weiteren Richtlinien von GF findest Du auch rechts oben auf der Seite.

Das ist dann Dein persönliches Empfinden. Ich habe den Inhalt der Frage verstanden.

@MojitoTom

Von Verständnis war nie die Rede. Solch ein "SMS-Text" ist für Kurznachrichten über ein Handy ausreichend aber ergibt bei einem längeren Text nur einen unangenehmen Buchstabenbrei.

@darkstar3003

Es ist durchaus angenehmer, wenn bei langen Texten auf entsprechende Orthographie geachtet wird.

§ 55 (5) Soldatengesetz:

Ein Soldat auf Zeit kann während der ersten vier Dienstjahre fristlos entlassen werden, wenn er seine Dienstpflichten schuldhaft verletzt hat und sein Verbleiben in seinem Dienstverhältnis die militärische Ordnung oder das Ansehen der Bundeswehr ernstlich gefährden würde.


Demnach war die Entlassung rechtens, zumal diese nicht von irgend einem Chef ausgesprochen wird. Jeder Fall wird dem Rechtsberater zur Prüfung vorgelegt. Von daher kannst Du davon ausgehen, dass alles korrekt gelaufen ist.

Im 55 (5) SG steht jedoch kein Passus, dass Du Dich nicht erneut bewerben kannst. Du würdest einen Antrag auf Wiedereinstellung an das KWEA/ ZNwG richten.

Du wirst jedoch höchstwahrscheinlich keinen Erfolg haben. Denn Deine Personalakte existiert ja noch. Und in dieser ist sehr wohl der Grund der Entlassung vermerkt.

Um das Ganze abzukürzen, empfehle ich ein Gespräch mit einem Wehrdienstberater beim ZNwG.

Wenn du dich nochmal da meldest geh sicher, dass du nicht wieder was falsches ankreuzt ;-)

Aber wenn die Frage gestattet ist: Wie kam es zu dem Sinneswandel, dass du wieder dort hin willst?

Was möchtest Du wissen?