Tilgung eines Darlehens- Kosten?

1 Antwort

Nein, es hat damit nichts zu tun. Die Zahlung einerTilgungsrate spielt sich nur auf Bestandskonten ab. Buchungssatz Darlehnsschulden an Bank. Aufwand bzw. auch Kosten sind die Zinsen, die du für ein Darlehen zahlst. Zinsaufwendungen für ein betriebliches Darlehen sind in der Geschäftsbuchführung Aufwand (schmälern den Gewinn). In der Kosten- und Leistungsrechnung sind sie Kosten. Und dann kommt es darauf an, ob das Unternehmen kalkulatorische Zinsen ansetzt (die dann anders sind als die, die die Bank berechnet hat) Unterscheidet das Unternehmen nicht, sind die Zinsen Grundkosten in der Kosten- und Leistungsrechnung. Nimmt er kalkulatorische Zinsen, dann sind die Anderskosten in der K+L-Rechnung. Die tatsächlichen gezahlten Zinsen sind dann neutraler Aufwand (Spalte 5 in der Ergebnistabelle)

Vielen Dank! Super, dass das so schnell ging und ausführlich auch noch dazu!

@beck1999

Hallo Welling

wie verrechnet man denn die kalkulatorischen Zinsen?

ich habe nun ein Unternehmen mit Zinsaufwendungen (z.B. 2 Mio EUR) und einen Zinssatz von z.B. 5% p.a. für die bestmögliche Alternativinvestition. Und ein betriebsnotwendiges Kapital von z.B. 400 Mio EUR.

Welche Kosten entstehen aus den Angaben? Rechne ich einfach 400 • 5% = 20 Mio EUR pro Jahr. Die 20 Mio + die 2 Mio Zinsaufwendungen = 22 Mio EUR <-- bezeichnet man das Gesamtergebnis in der Kostenrechnung dann als kalkulatorische Zinsen (hier pro Jahr)?

Vielen Dank!

Was möchtest Du wissen?