Tempo 30 - Zone wegen Luftreinhaltung?

8 Antworten

Es kommt zwar darauf an, in welchem Gang man fährt, aber Temo 50 kann ich im 5 Gang fahren, Tempo 30 im 3. im 4. klappts nicht so doll.

Selbst wenn die Drehzahl die gleiche wäre - man braucht für die selbe Strecke fast doppelt so lange - ergo mehr Abgase...

Tempo 30 zur Luftreinhaltung ist also ein Schildbürgerstreich ersten Ranges und spricht nicht gerade für die Intelligenz derer, die das verbockt haben. :P

Ich habe den Selbstversuch gemacht.

In der Nacht, ohne jeglichen Straßenverkehr. Fahrzeug: Renault Megan 1,5 Diesel. Messgerät: ModernDrive. Innerorts-Stecke 4,2 km im Kreis, Summe der Höhenmeter = 0. Einmal bin ich mit max. 50 km/ gefahren, das zweite mal mit max. 30 km/h (weitere Messungen mit 40 und 60 / Klima an / ans ebenfalls, gehe hier aber nicht darauf ein.)

Strecke hatte 3 Ampeln und 3 Kreuzungen. Ampeln waren aus. An den Ampeln bin ich 15 sek. stehen geblieben. An den Kreuzungen 5 sek. Beschleunigt habe ich jeweils moderat. Fahrt im jeweils höchst möglichen Gang. 30: 3te; 50: 5te. Klima aus, Lüftung Stufe 1; Abblendlicht an.

Ergebnis. 0,9 Liter/100km bei 30 weniger verbraut als bei 50 km/h. Bei der Auswertung der MD- Daten hat sich gezeigt, das die Beschleunigung auf 30 bzw. 50 den Durchschnittsverbrauch nach oben ziehen. Nicht das Geleiten bei 30 bzw. 50 km/h im hohen Gang. Das ist auf ähnlichem Niveau.

Das finde ich voll interessant. Kanst Du die restlichen Ergebnisse auch posten?

Ich bin an so einem Schild ab einer Zwibackfabrick geblitzt worden! (30) - Luftreinhaltung... Allerdings mit einem Elektrofahrzeug! - Bin nicht davon ausgegangen, dass das für mich gilt...

Die 30-Zone dient der Verkehrsberuhigung, dem Schutz von spielenden Kindern und der Unfallvermeidung.

Haha, das ist mal 'ne geile Regelung. Da würd ich gern mal mit dem Elektro-Auto jeden Tag chillig auf Tempo 100 durchbrettern, und wenn einer wat sacht mich damit rausreden, dass ich ja keine Abgase produziere. xD

Was möchtest Du wissen?