Teamleiter bei der ERGO Gruppe: was beinhaltet dieser Job?

2 Antworten

Guten Abend,

als Erstes kann ich empfehlen an jede neue Sache oder Tätigkeit neutral ranzugehen und für sich selber zu gucken, ob man hinter einem Unternehmen stehen kann oder nicht. Wenn man grundsätzlich daran interessiert ist, einfach, schnell und ohne Kostenaufwand in das Unternehmertum reinzuschnuppern, ist diese Richtung auf jeden Fall empfehlenswert. Ich habe mich in diesem Bereich schlau gemacht und das Konzept weißt einfach sehr viele Vorteile auf. Man kann aus jeder Lebenssituation heraus dort starten, wenn das nötige Interesse vorhanden ist. Als Frau wird man genau so behandelt wie als Mann und hat die gleichen Erfolgschancen. Diese Information war für mich besonders wichtig, da dies IMMER NOCH eine Seltenheit ist. Man geht in ein Einstellungsgespräch und beginnt anschließend mit einem Informationstag, wo man die Ergo kennenlernt, die Produkte, das Arbeitsmittel und Erfolgschancen. Für das Essen kommt man, erfahrungsgemäß, selber auf. Wenn einem dieser Tag gefallen hat und man hinter dem Unternehmen stehen kann, wird man individuell und auf Schulungen eingearbeitet und dann entscheidet man selber, wann man sich sicher genug fühlt Kunden zu informieren. Dies geschieht, bis zur IHK Prüfung mit einem IHK geprüften. Dein Strukturhöherer Begleitet dich bis du in allen Bereichen Fit bist und dein Wissen an deine Mitarbeiter weitergeben kannst.

Das ist meine persönliche Erfahrung. Alle die negative Kommentare bringen und daran zweifeln, sind einfach Menschen, die nicht für Unternehmertum geeignet sind und sich lieber führen lassen als selber zu führen. Auch diese Gruppe muss es geben und das ist umso besser für die, die dafür geeignet sind!

Einen schönen Abend noch, ich hoffe ich konnte weiter helfen.

Ich bin vor 2 ½ Jahren von einer netten Dame auf einen Nebenjob im Bereich Teamcoaching /Teamleitung bei der ERGO in Münster angesprochen worden. Es hörte sich alles gut an und ich bin auch zum Vorstellungsgespräch gekommen. Ich habe mich dann recht schnell dazu entschieden nebenberuflich bei der ERGO zu arbeiten. Am Anfang konnte ich mir vieles noch nicht so richtig vorstellen, habe mir aber vorgenommen, mir immer noch mehr anzuschauen und mir ein eigenes Bild zu machen! Das habe ich dann auch gemacht und dabei auch immer wieder alles kritisch hinterfragt! Ich habe nichts unseriöses dort kennen gelernt. Es läuft dort eine gute Kundenarbeit mit einem hohen Kundennutzen, denn jeder der später eine einiger maßen gute Rente haben möchte, muss privat vorsorgen. Die Aufgabe als Teamleiter ist nebenberuflich zu schaffen. Ich habe ca. 10 Std die Woche an Zeit investiert. Das war für mich neben dem Studium völlig ok, da ich mir die Zeit selber einteilen konnte.

Ich komme ursprünglich selber nicht aus dem Versicherungsbereich und habe nebenbei etwas ganz anderes studiert! Für die Arbeit bei der ERGO habe ich alles in der Einarbeitung gelernt, was ich dort für meine Arbeit wissen musste! Das ist möglich, da die Leute, die als Teamleiter dort arbeiten, nicht im normalen Versicherungsbereich arbeitet, sondern sich nur mit dem Thema Altersvorsorge auseinander setzen. Für alles andere gibt es die normalen Versicherungsfachleute, die auch langfristig die Kunden betreuen! Alle relevanten Themen rund um die Altersvorsorgen wurden mir ausführlich vermittelt, dass ich mich mittlerweile immer noch mit Versicherungsfachleuten (die auch in meinem Freundeskreis sind) mich über dieses Thema austausch kann und mitreden kann. Neben den fachlichen Schulungen habe ich die Möglichkeit gehabt, Schulungen im Bereich „Führung“ zu besuchen und habe gelernt, wie man ein Team sinnvoll und effektiv führt. Diese Erfahrungen möchte ich nicht missen, da sie mir sowohl im Lehramtsstudium wie auch in meiner jetzigen Arbeit als Lehrerin immer mal wieder weiter in einzelnen Bereichen weiter helfen.

Ich empfehle jedem, einmal hinter die Kulissen zu schauen und sich selber ein Bild zu machen. Natürlich kann ich nicht über andere Büros etwas sagen, da ich nicht weiß, wie die Arbeit dort abläuft! In dem Büro in Münster, in dem ich 2 Jahre nebenberuflich gearbeitet habe, habe ich einen guten Eindruck von der Arbeit bekommen!

Mittlerweile arbeite ich als Gymnasiallehrerin und wohne nicht mehr in Münster. Wenn jemand etwas über einen Job erfahren möchte, sollte er sich immer ein eigenes Bild machen, viel hinterfragen und für alle weiteren Schritte offizielle und fundierte Quellen nutzen.

was für ein Bullshit. Hier sieht man das sich ein Ergo Mitarbeiter dahinter verbirgt um paar neue Leute zu werben.

@buryadrian

wie kannst du behaupten dass es "bullshit" sei? an deinem kommentar erkenne ich das du entweder nie bei der ergo warst und dir schlechtes feedback aus dem internet geholt hast und jetzt so tust als wäre es deine eigene erfahrung oder du warst kurz dort und hast nicht mal bis zur IHK prüfung durchgehalten. und ja ich bin bei der ergo und ja ich kann alle zweifel plausibel widerlegen

Was möchtest Du wissen?