Sperrmüll, 11 Tage zu früh rausgestellt, Strafe in €?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du den Müll jetzt rausstellt ist das illegale Müllentsorgung. Meistens kannst du Sperrmüll auch täglich selber zur Sammelstelle bringen. Oder jemanden beauftragen den Müll rechtzeitig raus zu stellen.

Ich denke die drücken ein Auge zu. Aber die Entnahme von Müll ist kein Diebstahl. Dies begründet sich damit, dass Du durch die Bereitstellung zur Entsorgung Deine Besitz- und Eigentumsrechte aufgegeben hast.

Ja, aber ich "Übergebe" die Eigentumsrecht somit an den Entsorgungsbetrieb. Das meinte ich damit.

Was es bei euch kostet, weiß ich nicht, bei uns würde sowas sehr teuer werden. Zur Ordnungsstrafe würden die Kosten für den Transport und die Entsorgung kommen, die bei uns in so einem Fall nicht durch die Müllabfuhr erfolgt.

Ich würde beim Ordnungsamt anrufen und nachfragen

Was möchtest Du wissen?