Sind meine Eltern gesetzlich dazu verpflichtet für mich zu kochen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein. Sie sind verpflichtet, dafür zu sorgen, dass du ausreichend zu essen hast. Ob es gekocht wird, beim Pizzadienst bestellt oder Rohkost ist, liegt in der Entscheidung deiner Eltern. Aber mit zwölf kannst du sicher auch schon selber mal zum Kochtopf greifen. Wenn allerdings nicht genügend Nahrungsmittel im Haus sind, kannst du dich ans Jugendamt wenden.

Eigentlich traurig, dass danach gefragt werden muss. Meine Tochter ist 12 wird bald 13, sie kann auch schon selber sich Gerichte zubereiten, backen und vieles mehr. Für mich ist es aber normal, dass ich dennoch täglich frisch koche, und wir zusammen essen, wieso sollte ich auch nicht? Wieso sollte sie sich in diesem Alter ihr Essen selber zubereiten? Wenn es nicht anders geht, oder ich durch meine Arbeit bedingt es nicht schaffe ist das keine Frage, aber ansonsten wüsste ich nicht, warum sie im Alltag ihr Essen kochen sollte. Mir ist wichtig, dass sie ihre Konzentration auf Schule und Lernen lenkt und dann noch ein wenig Freizeitspaß mit ihren Freunden hat.

Sie sind gesetzlich dazu verpflichtet für den Wohlergehen zu sorgen. Ob sie dabei selber kochen oder essen holen ist egal. Es sollte nur eine warme Mahlzeit am Tag dabei sein, wie/ob das gesetzlich geregelt ist weiß ich nicht.

Die Eltern sollten dich als Kind ernähren, egal ob warme oder kalte Speisen. Gibt es bei dir immer nur den leeren Kühlschrank, solltest du dich an dein Jugendamt wenden,deine Eltern vernachlässigen dich.

Nein, sie müssen nur dafür sorgen, dass du was zu Essen hast. Kann auch Brot und Käse sein. Oder mit 12 kann man auch selber kochen (ich jedenfalls habe mir mittags mit 12 schon selber was gekocht weil meine Eltern beide mittags in der Firma gegessen haben).

Du kannst sie aber darum bitten weil eine warme Mahlzeit was Gutes für die Gesundheit ist oder Du bittest Deine Mutter, Dir kochen beizubringen.

Was möchtest Du wissen?