Sind Autohändler versichert? (DIEBSTAHL ETC..)?

4 Antworten

Für Autohändler kann eine Betriebshaftpflichtversicherung eines der wichtigsten Absicherungen überhaupt sein. Denn der Versicherungsschutz sichert nicht nur den Firmeninhaber ab, sondern auch alle im Betrieb tätigen Mitarbeiter. Das Angebot gilt für Verkäufer, Monteure und andere Angestellte. Dabei können die Versicherten nicht nur bei einer Falschberatung und bei Regressforderungen geschützt werden, die Betriebshaftpflicht schützt auch bei hinfälligen Forderungen der Kunden.

Ein Zwang besteht nicht

Ein seriöser Autohändler hat eine Police "Handel und Handwerk" im KFZ-Handel. Dazu gehört dann auch die ständige rote Nummer des Betriebes.

Ob er da auch Teilkasko oder Vollkasko mit absichert, ist eine Kostenfrage.

Und Lebensmittel-Ketten haben zwar eine Versicherung die bei Einbruch eintritt, aber die leistet natürlich NICHT bei Ladendiebstahl.

Dieses "Inventurmanko" muss der Unternehmer mit seiner Kalkulation auffangen.

Lidl verkauft Autos? o.O

Diebstahl ist regelmäßig eine Leistung der Teilkaskoversicherung.

Autohändler sollten selbstverständlich die betriebsgegenständliche Ware versichert haben.

Die meisten Autohäuser dürften ihre Fahrzeuge gegen Diebstahl versichert haben.

Der eine oder andere Fähnchenhändler hat vielleicht bloß eine Police namens Dobermann.

Was möchtest Du wissen?