Sind 2500€ Gehalt brutto wenig?

5 Antworten

Hi!

Je nachdem was du studierst, sind Einstiegsgehälter von 2.000-3.500€ brutto pro Monat normal.

Gehalt steigt durch Leistung, Kompetenz und Weiterbildung. Wie schnell und wie stark ist also von deinem Einsatz und der Personal- und Gehaltspolitik des Unternehmens abhängig.

Zudem ob 2.500€ nun viel oder wenig sind ist, entscheidet jeder selbst. Wenn du plötzlich von 800€ auf 2.500€ steigst, fühlst du dich anfangs sehr wohl mit so viel Geld und kannst dur viel mehr leisten. Jemand, der von 5.000€ auf 2.500€ zurückfällt, muss schlagartig sparen was das Zeug hällt.

VG!

Kurzum: Studenten haben keine Ahnung vom Arbeitsmarkt und lassen sich oft täuschen von den Einstiegsgehältern, welches nicht unbedingt viel aussagt. 2500€ ist für ein Studium zwar nicht gerade üppig, aber man muss bedenken​, dass man das ja zum Einstieg bekommt. Man hat durch ein Studium viel Potential sich weiterzuentwickeln. In vielen Berufen ohne Studium ist bei dem Gehalt oft schon Schluss.

Das kommt ganz auf deine Ansprüche und auf deine Fixkosten an. ;)

Und natürlich auf das, was du dafür tun musst. Normale Arbeit oder Riesenstreß, wo es vielleicht auch noch gefährlich ist.

Menschen sind verschieden. Die einen können mit 1000 Euro netto gut überleben. Bei den anderen bleibt selbst bei fünfstelligen Beträgen zu viel Monat am Ende des Geldes über.

Manche haben Hobbys wie Sport in der Natur, schauen gern mal Fern oder machen was am Computer. Andere möchten Golf oder Tennis in einen exklusiven Club spielen und zahlen dafür entsprechend.

Die einen nutzen ein Handy zum Telefonieren, da tut es meist ein Altes, der nächste "brauch" immer das neuste Model.

Manche kaufen sich ein Auto um von A nach B zu kommen. Für andere ist das ein Hobby oder ein Statussymbol. Selbe mit den Klamotten etc. pp.

Natürlich gibt es auch massive Unterschiede beim Wohnraum. Was man im Norden oder Osten für 700 Euro warm kriegt, kostet in Großstädten bzw. dort im Zentrum teilweise knapp 2.000 Euro. Klar kann man sich auch was Kleineres holen, als Single, mit Familie ist das wieder was Anderes.

Ansonsten ist es eben 30.000 Euro p.a. Das ist meist ein Gehalt was es eher für die höheren beruflichen Ausbildungen gibt. Leute die studiert haben steigen in den meisten Bereichen doch ein wenig höher ein, bei einem Bachelor meist um 35k p.a. und mit einem Master um 40k p.a.

Schwankt aber natürlich auch wieder stark nach Firmenstandort, Firmengröße und Firmenbranche. Wenn wir einen Softwareentwickler nehmen, der verdient ggf. in Frankfurt oder München in einem Chemiekonzern oder einer Bank 30-35k p.a. in Leipzig in einer 10 Mann Appschmiede wahrscheinlich unter 24k p.a., auch wenn die Tätigkeit fast identisch sein könnte.

Höre bei der Weihnachtsfeier auch häufiger mal beim Chef zu, wie er sich mit den Geschäftsführern unterhält usw. Das klingt für mich dann auch weltfremd. 4-5 Kinder, die Mädels alle ein eigenes Pferd, Sohnemann spielt Tennis und fängt nun auch mit Golf an, alle natürlich an Privatschulen, normale Schulen würde man denen nicht zumuten, da kann aus denen ja nix werden usw. Sind dann halt Leute bei denen fünfstellige Beträge im Monat relativ locker weggehen.

Ich persönlich bin mit 24k p.a. eingestiegen, das entspricht glaube ich so grob 1,3k Netto. Bin damit gut klargekommen. Mittlerweile bei gut 36k p.a. also was um 2k Netto, davon kann ich jeden Monat 700-800 Euro bei Seite legen und ich lebe nicht unbedingt günstig, hätte sicher bei der Miete noch 200 Euro sparen können und vor allem bei der Ernährung gehe ich auch keine Kompromisse ein und kaufe qualitativ.

Aber wie gesagt Menschen sind verschieden, so wie ihre Ansprüche.

Ich und mein Bruder gehen auch auf Privatschulen und ich habe auch ein eigenes Pferd, 5 Stellung ist das Gehalt meiner Eltern trotzdem nicht.

Viele übertreiben es bei den Gehältern. Von 1300 € netto kann man sehr wohl gut leben und bei euch sind es ja auch noch Einstiegsgehälter. Dazu kommt auch noch, was ihr überhaupt studiert habt. Deine Freundin scheint noch eine Arbeitsstelle zu haben oder? Bei BWL denke ich, sind 2500 € ein gutes Einstiegsgehalt. Manche werden sogar erstmal nur mit einer Traineestelle abgespeist.

Wer nicht verschwenderisch lebt, kann sich sehr wohl ein Auto und 1x Urlaub im Jahr davon leisten.

Was möchtest Du wissen?