sieht der aussteller eines schecks ob der scheck eingelöst wurde?

5 Antworten

ja wenn man jemandem einen scheck ausstellt, dann wird das ja vom konto abgebucht, wenn der eingelöst wird. sie müssen dir nachweisen, dass du ihn eingelöst hast. zahlen würde ich gar nichts, wenn du ihn wirklich nicht eingelöst hast.

es liegt jetzt bei denen ihre konten zu prüfen.

Irgendwer hat den Scheck wahrscheinlich eingelöst...

Versichere, daß Du den Scheck aufgrund von Zweifeln niemals eingelöst und zwischenzeitlich vernichtet hast. Die Hausbank der Telekom kann die Schecknummer sperren und den Scheck somit wertlos machen. Warum man Dich deswegen unter Druck setzt, ist mir schleierhaft. Wer nimmt Dich denn da hoch?

hallo an alle die mir geantwortet haben,

vielen dank, ich bin jetzt wirklich etwas beruhigt. und mir auch wieder sicher, dass die mir ja eigentlich nichts abverlangen können. aber wenn man so einen drohenden brief vom anwalt kriegt, wir man schon stutzig. auch, wenn man eigentlich weiss, dass man doch im recht ist. aber mit der telekom hatte ich schon so häufig und so lange ärger, obwohl ich tatsächlich immer im recht war. die versuchen einfach mit allen mitteln irgendwie geld aus mir herauszukriegen. so scheint es mir. naja, jedenfalls.. tada, ich habe heute nochmal sehr lange gesucht und tatsächlich den scheck gefunden (ist ein verrechnungsscheck). jetzt kann ich ja tatsächlich beweisen, dass ich das geld nie abgebucht habe.

aber nicht, dass die mir nachher trotzdem noch die anwaltskosten aufbrummen wollen, von wegen ich hätte denen ihren scheck nicht sofort zurückgeschickt oder so.. aaaaah

Die Telekom soll dir beweisen, dass du den Scheck eingelöst hast.

Sie sollen dir sagen, wann du den Scheck angeblich eingelöst haben sollst und dann kannst du über deine Bank für diesen Zeitraum einen Ausdruck anfordern. Kann aber ein paar Euro kosten, wenn das länger als 180 Tage her ist - soweit kann man nämlich im Normalfall bei Online-Banking selbst die Kontoauszüge einsehen (zumindest bei meiner Bank).

Komisch klingt deine Überschrift aber trotzdem. Hört sich an wie: "Ich hab den Scheck doch heimlich eingelöst - wie vertusche ich das?"

nein, der scheck wurde definitiv nicht eingelöst. habe ih sogar mittlerweile gefunden und er liegt hier vor mir. mir ging es mit der formulierung der frage darum, dass ich nicht begreife, dass die telekom nicht eh schon sieht dass ich das geld nie erhalten habe und sie also einfach den scheck sperren könnten.

aufgrund ihrer drohung habe ich nun eben vermutet, dass sie das doch gar nicht nachvollziehen können, dass ich den scheck nicht eingelöst habe. darum die frage.

Was möchtest Du wissen?