Schulden anzeige erstatten?

4 Antworten

Anzeigen kann man jemanden wegen einer Straftat - für eine zivilrechtliche Forderung verklagt man jemanden.

Wenn ich das richtig verstehe, bist Du minderjährig - dann wird nichts ohne Deine Erziehungsberechtigten gehen.

ja, du kannst eine zivilklage anstrengen

wenn er nicht zahlt, hast du einen titel, dann kannst du vollstrecken

Einen titel ? Und was passiert dann ?

@ghettisphaggi

dann vollstreckst du mit gerichtsvollzieher

vorher muss du aber in vorleistung gehen, für das gericht

so 500-1000€

@XxXDarkhusoXxX
so 500-1000€

Wie kommst du darauf?

Nehmen wir das gerichtliche Mahnverfahren. Bei Streitwerten von 0 bis 500€ sind die Vorleistungen bei MB, VB und Vollstreckungsauftrag bei rund 100€.

Bei einer Zivilklage bei gleichem Streotwert liegen die Gerichtskosten bei rund 105€, zusammen sind wir da bei rund 150€ beisammen mit Vollstreckungsauftrag.

Anzeige? Das ist zivilrecht, die Polizei hat damit nix zu tun.

Du kannst ein gerichtliches Mahnverfahren einleiten. Google mal Mahnbescheid.

Und wenn ja was passiert wenn er trotz Anzeige nicht zahlt ?

Ersetze mal Anzeige durch Mahnbescheid, dann kannst du den Gerichtsvollzieher vorbeischicken.

beim GV brauchst erst einen VB

@BADGHOST

Und den bekommt man 14 Tage, nachdem der MB zugestellt wurde, sofern kein Einspruch erfolgt.

Ok danke :) Wie mach ich das ? Muss ich zur polizei oder wo anders hin ?

@ghettisphaggi

Lies meine Antwort, dort steht:

die Polizei hat damit nix zu tun.

Sowie:

Google mal "Mahnbescheid beantragen"
@Luftpumpenbert

Deswegen frag ich ja was ich machen soll ? 0.o

@Luftpumpenbert

Das sollten allerdings die Eltern als Vertreter machen... Davon abgesehen: Wenn der Gegenüber auch minderjährig ist, muss der Mahnbescheid an die Erziehungsberechtigten des Gegenübers gerichtet sein als dessen Vertreter...

@mepeisen
muss der Mahnbescheid an die Erziehungsberechtigten des Gegenübers gerichtet sein

Das ist definitiv Quatsch.

Schulden muss man natürlich zurück zahlen. Wenn du die aber einklagen willst, musst du eine Klage einreichen. Dazu solltest du einen Anwalt konsultieren. Das Ganze wird nicht billig. Solltest du den Prozess verlieren, weil die Beweise nicht ausreichen, bekommst du nicht nur dein Geld nicht zurück, sondern musst auch noch den Prozess und den Anwalt deines Schuldners bezahlen.

Wenn die Summe also nicht sehr hoch ist, verbuche den Verlust unter Lehrgeld und verborge in Zukunft nur noch etwas an zuverlässige Leute mit einem ordentlichen Vertrag - oder lass es sein!

Was möchtest Du wissen?