Reparaturkosten von Mercedes?

5 Antworten

Interessante Antworten und Kommentare. Da sieht man schon ein Bisschen "Markenreligion" durchschimmern...

Meine Erfahrung: Ich fahre den zweiten Mercedes der A-Klasse - nicht das derzeitige Modell sondern das davor und das davor.

Insgesamt dürften sich die Reparaturkosten auf ca 10 000 EUR belaufen - OBWOHL ich die meisten von dem Schrauber meines Vertrauens durchführen ließ. Es waren übrigens immer "neue" Probleme.

Für das Wechseln des kaputt gegangenen Öldrucksensors: 800 EUR, zwei verschiedene Schäden am Drehmomentwandler (teuer!), Haarriss im Unterdrucksensor, der zu unkontrollierbaren Schaltvorgängen führte, Radio geht schon lange nicht mehr...

Also, ein unzuverlässiges Auto kriege ich woanders billiger! Und beim Schrauber brauche ich nicht 160 EUR/Stunde für Reparaturen zu bezahlen. Der repariert nuch und tauscht nicht nur komplette Baugruppen aus.

Fazit: nie mehr Mercedes!

die frage ist falsch formuliert.. die werkstattleistungen und ersatzteilkosten sind vermutlich höher.

ob die reparaturkosten an genau diesem fahrzeug höher sind/ werden als an einem bisherigen, weiss hier kein mensch.

wenn du ein altes montagsauto kaufst, muss das vermutlich oft in die werkstatt.....

Handcreme, da muss ich Dir leider recht geben! falsch formuliert! Ich möchte lediglich wissen, ob die "Haltung" mit allem Drum und Dran wirklich teurer ist, als z.B. mein OPEL.. Besser so?

@dassabinchen

was die autos bspw. in der steuer und versicherung kosten, musste selbst rausfinden...

ich würde zum jetzigen zeitpunkt auch keinen diesel mehr kaufen...

Natürlich sind Reparaturen bei einem Daimler deutlich teurer, als bei einem Opel.

Es kommt hinzu darauf an, um welche Modelle es sich genau handelt.

Meist kann man nach dem Prinzip verfahren: umso mehr Menschen dieses Auto gekauft haben, umso kostengünstiger ist die Reparatur. Da logischerweise mehr Ersatzteile verfügbar sind.

Klar, wenn viele den Mercedes aus dem Jahre 2016 fahren wird sich das wenig auf die Ersatzteile auswirken.

Da Mercedes aber auch eben mehr wert auf Qualität legt, sind eben die Teile auch teurer, bzw. ist alles enger verbaut da mehr Ausstattung.

Meiner Ueberzeugung nach geht es heutzutage auch bei Mercedes nicht mehr um Qualitaet, sonden nur noch um Gewinnmaximierung !!!

@Winkler123

Deine Meinung. Nur schließt eine Gewinnmaximierung nicht die Qualität eines Produktes aus!

@Winkler123

Heute ja, was da so neu aus dem Werk kommt gefällt mir teilweise auch nicht ausser einpaar Ausnahmen. es gibt aber auch noch genug gebrauchte gute Modelle

Ich fahre grundsätzlich immer in die Werkstatt des ADAC-Abschleppunternehmers.

Seinerzeit fuhr ich eine A-Klasse. Da ist mir dann jemand an der Ampel hinten drauf gefahren, wirtschaftlicher Totalschaden. Der Abschleppunternehmer riet mir dringend von einer B-Klasse ab. Er muss die regelmäßig reparieren, wenn die auf der Autobahn liegen bleiben. Die B-Klasse sei absolut reparaturunfreundlich, da der Motorraum absolut eng und verbaut. Der Meister aus der Werkstatt sagte mir wört-lich: "Ich schlage Dich tot, wenn Du Dir so einen kaufst und ich Dir den reparieren soll!"

oha, sagt ja so einiges.... Danke

Gut und realistisch !!!

Schwachsinn, ausser du gehst zu Mercedes Vertragswerkstatt.

Ausserdem gehen Mercedese grundsätzlich seltener kaputt und sind einfacher zu reparieren, die mehr Kosten für Verschleißteile sind nicht nennenswert.

Wir reden hier von einer Mercedes B Klasse und nicht E oder S Klasse

Ich fahr seit 7 Jahren ein Mercedes und es ist das günstigste Fahrzeug gewesen weil ich nie was dran machen musste.

"Ausserdem gehen Mercedese grundsätzlich seltener kaputt"

interessant...

Ich hatte lange einen einen C-Klasse CDI und Werkstätten kannte der nur zur Inspektion, insofern war er extrem günstig, ansonsten such Dir ne gute freie Werkstatt, dann kommt Dich ein Mercedes normalerweise recht günstig.

P.S.: @Halunke warum hast Du als Mercedes Fahrer den BMW 535i im GF Namen ? ;)

@Jadedragon

Weil ich damals neben dem Mercedes auch ein BMW 535i V8 LPG mit Schaltgetriebe und Vollaustattung hatte, einfach nur geil gewesen das Auto aber ne übertriebene Zicke deswegen haben sich unsere Wege getrennt

Stiimmt alles nicht ! Nur Glueck. Ich hatte schon zwei Mercedes und genug Aerger !

@Winkler123

Man sollte sich natürlich auch nicht die Problem Kinder auspicken.

Die Frage ist ja um wieviel teurer die Ersatzteile sind, wenn wir mal von der selben freien Werkstatt ausgehen und da bin ich mir sicher langt Mercedes mehr hin als andere Hersteller.

@Jack98765

Ich hole meine Ersatzteile selber und reparieren auch das meiste selber deswegen bedeutet ein Mercedes für mich lächerliche Mehrkosten die für mich nicht der Rede wert sind.

Dazu bewege ich mich in einem Mercedes und keiner Polo Blechbüchse o.ä.

Was möchtest Du wissen?