Rechtsanwalt schickt Rechnung bei unverschuldetem Unfall

8 Antworten

Bei einem unverschuldeten Unfall übernimmt in der Regel die gegnerische Versicherung die Kosten Deines Anwaltes, da dieser nur Deine Interessen vertritt. Dennoch bist zunächst einmal Du derjenige, der den Anwalt beauftragt hat. Die meisten Anwälte rechnen zwar direkt mit der gegnerischen Versicherung ab. Dennoch kann sich der Anwalt auch mit seiner Rechnung an seinen Auftraggeber wenden - und das bist nun mal Du.

Spreche den Anwalt mal an, ob er nicht direkt mit der Versicherung abrechnet. Andernfalls wirst Du, falls nötig, diese Rechnung selbst bei der Versicherung geltend machen müssen.

Hallo,

wenn du unschuldig bist, muß der Gegener deine Anwaltsrechnung bezahlen!

Hat der Gegner die Reparatur / Entschädigung voll übernommen?

Meist ist dies aus dem Schriftverkehr zu entnehmen (Übernahme der Kosten durch den Gegner) !

Du hast bestimmt Briefe von deinem Anwalt bekommen, lies sie nochmals durch.

Erst dann kannst du etwas gegen diese Honorarabrechnung etwas unternehmen.

Emmy

Die gegnerische Versicherung (eine große mit A..) hat sich natürlich bei manchen Posten die ich angesetzt und dem Anwalt geschickt habe, zunächst gesträubt und der Anwalt musste mit einer Begründung nachfordern. Genau deshalb habe ich ja einen Anwalt genommen, weil der sicher besser weiß was mir zusteht.

@michaela777

Hallo Michaela,

das ist meist so bei Versicherungen, auch wenn man nicht schuldig ist, sträuben sie sich dagegen zu zahlen!

Das mit dem Nachfordern gehört fast immer dazu ! Hierfür braucht man aber keine 1.250,-- € an Honorar zu verlangen

Übrigens: es gibt auch im Internet eine Tabelle über die Honorare von Anwälten, je nach Wert des Schadensfall. Wie hoch war der Schaden bei dir, hast du einen Sachverständigen (von dir aus) eingeschaltet? Hast du noch das Protokoll des Sachverständigen?

Dein Anwalt muß aber die Rechnung dem Gegner zustellen und nicht dir, sonst könnte man meinen, er stellt nicht nur die Rechnung beim Gegner zu, sondern bei dir auch!

@emily2001

Von der Anwaltskanzlei Schirneker-Reinecke:

Wer zahlt die Kosten für den Rechtsanwalt?

Wenn Sie unschuldig in einen Verkehrsunfall verwickelt worden sind, dann muss die Versicherung des Verursachers Ihren Rechtsanwalt in voller Höhe bezahlen. Das bedeutet: Wenn Sie unschuldig in einen Unfall verwickelt worden sind, haben Sie in der Regel kein Kostenrisiko.

Emmy

Hast du un den Anwalt mit der Abwicklung der Angelegenheit beauftragt, oder nicht? Wenn du die Sache selbst geregelt hättest, wäre der Anwalt ja nicht nötig gewesen.

Was für eine Alternative! :-/

Du solltest auf jeden Fall mit ihm reden, denn auch wenn es ein "versehen" war, setzt die Rechnung einen Automatismus in Gang...!

Danke, ich werde ihm eine Mail schreiben und fragen, wie er das sieht, ob ich seine Rechnung an die gegnerische Versicherung schicken kann!

Wer hat denn den Anwalt beauftragt? Ich nehme an du, also schickt er auch dir die Rechnung. Frag mal nach ob du die jetzt bei der Versicherung des Gegners einreichen kannst. Um etwas mit der Versicherung zu klären braucht man normalerweise keinen Anwalt.

Was möchtest Du wissen?