Kann die eine Versicherung einfach mir eine Mitschuld erteilen?

5 Antworten

Weder die Versicherung noch die Polizei vor Ort kann über Schuld bzw. Unschuld entscheiden. So eine Entscheidung fällt nur vor Gericht. alles andere ist eine gütliche Einigung.

Es liegt natürlich im Interesse desjenigen der den Schadenersatz zahlen muss diesen so gering wie möglich zu halten. Um so etwas zu vermeiden und die "Waffengleichheit" herzustellen, hat der Geschädigte das Recht selber einen Fachanwalt mit der Schadensabwicklung zu beauftragen.

Jetzt solltest du die Angelegenheit umgehend an einen guten Fachanwalt für Verkehrsrecht übergeben. Deine Chancen stehen doch sehr gut, wenn er dir ins Heck gefahren ist. Ohne anwaltliche Hilfe kommst du hier nicht weiter!

Für den nächsten unverschuldeten Unfall geh folgendermaßen vor:

  • polizeiliche Unfallaufnahme
  • selber einen unabhängigen Kfz-Sachverständigen zur Beweissicherung beauftragen (die gegnerische Versicherung hat kein grundsätzliches Besichtigungsrecht)
  • Abwicklung an einen Fachanwalt für Verkehrsrecht übergeben.

Muss ich die Werkstatt sofort Zahlen und kann ich die Zahlung verschieben

Rechtlich bist du verpflichtet die Werkstattrechnung umgehend zu zahlen, eine Werkstatt ist kein Kreditinstitut. Auch die Werkstatt ist jetzt schon in Vorkasse getreten mit dem Ersatzteileinkauf und den Lohnkosten.

Oft ist jedoch eine persönliche, individuelle andere Lösung möglich. Evtl. ist eine Teil- oder Ratenzahlung denkbar oder aber die Werkstatt wartet sogar bis zur weiteren Klärung. Das wäre aber alles rein freiwillig von der Werkstatt.

Zunächst mal: auch die Polizei kann nicht über Schuld oder Unschuld entscheiden, das ist nicht ihr Job. Wenn überhaupt, dann macht das ein Gericht.

Die Versicherung kann deinen Anspruch als (teilweise) unberechtigt ablehnen. Wenn du damit nicht einverstanden bist, wirst du deinen Anspruch wohl gerichtlich durchsetzen müssen. Ohne Anwalt brauchst du das gar nicht zu versuchen. Die gute Nachricht: wenn du obsiegst, zahlt die gegnerische Versicherung die Kosten für den Anwalt.

Weder die Polizei noch die Versicherung bestimmen, wer Schuld an einem Unfall hat. Wieso hast du als Geschädigter keinen Anwalt zugezogen?

Eine Schuldzuweisung erfolgt allenfalls durch ein Gericht. Selbstverständlich kannst du auch jetzt noch einen Anwalt zuziehen.

Es gibt viele Versicherungen die bewusst ihre "Gegner" einschüchtern wollen. Versicherungen das Streiten gewohnt, und sitzen sowohl finanziell als auch rein erfahrungstechnisch in solchen Dingen oft am längeren Hebel. Ich würde mich von der Versicherung nicht einschüchtern lassen, und die Sache dem Anwalt übergeben. Welchen Betrag bedeuten denn die 30% des Schadens?

Da kannst nicht gewinnen sondern auch verlieren und zwar  zu deinen Ungunsten kann es ausgehen das Du zu 100% die Schuld bekommst . Wen sich Zeugen melden die  gegen Dich aussagen werden ist es passiert . Du   bist rücksichtslos rüber gefahren  das es krachen musste  . 

Was möchtest Du wissen?