Rechnung für eine Firma mit Sitz in Gibraltar. Ohne MwSt.

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

USt-ID-Nummern gibt es nur in EU-STAATEN. Bei Drittländern gibt es keine USt-ID-Nummer. Ausfuhrlieferungen sind steuerfrei, die Ausfuhr muss durch die Papiere (Zoll) nachzuweisen sein.

Wikipedia: Europäische Identifikationsnummern

Eine Ausnahme stellen EU-USt-IdNrn dar: Das sind Umsatzsteuer-Identifikationsnummern, die mit den Buchstaben EU beginnen und die an nicht im Gemeinschaftsgebiet ansässige Unternehmer vergeben werden, die im Gemeinschaftsgebiet als Steuerschuldner ausschließlich sonstige Leistungen auf elektronischem Weg (§ 3a Abs. 4 Nr. 14 UStG) an in der EU ansässige Nichtunternehmer erbringen. Rechtsgrundlage ist die durch § 18 Abs. 4c und 4d UStG zum 1. Juli 2003 eingeführte Sonderregelung, die wiederum auf europarechtliche Vorgaben[18] zurückgeht. EU-Umsatzsteuernummern kommen also nur zwischen außereuropäischen Unternehmen und europäischen Nichtunternehmen zum Einsatz; sie brauchen (und können) deswegen weder vom BZSt noch vom MIAS validiert werden. Diese Nummern gelten nur in der EU. Nicht EU Staaten haben keine eigene ST-ID Nr.

Ja, das stimmt! Wie blöd, ich sag es die ganze Zeit selbst - ein Drittland, nix EU. Und dann will ich, warum auch immer, die Steuernummer sehen usw. Auf jeden Fall, vielen Dank für den Hinweis! Ok, um den Fall noch abzuschließen und für die anderen "zugänglicher" zu machen, schreibe ich noch ein paar Paragraphen hier rein. §4.1.a Steuerbefreiungen bei sonstigen Leistungen (in meinem Fall keine Lieferung) - Ausfuhrlieferung (definiert im §6) §6.1 - Ausfuhrlieferung, genau mein Fall, Drittlandsgebiet explizit erwähnt. In den Richtlinien habe ich nichts Wichtiges gefunden.

Schwieriger wird es mit dem Ausfuhrnachweis. (UStR 131, Richtlinien zu §6 UStG) da ich kein Ausfuhrnachweis vorlegen kann - es wird "per Internet" geliefert. Hier muss ich aber wohl wirklich beim Finanzamt nachfragen, da ich wirklich nicht richtig nachweisen kann, dass meine "Waren" im Ausland verkauft worden waren..

Vielen Dank an alle!

Gibraltar ist kein Drittland, gehört zum UK. Gibraltar ist teil der EU. In Gibraltar gibt es keine Mehrwertsteuer, daher auch keine EU Nummer. Ich kann aus Gibraltar ohne Mehrwert versenden, ich weiss aber nicht wie es umgekehrt ist, wenn Waren aus der EU bezogen werden. Gibraltar hat auch keinen Zoll, Waren ( aus der EU ) können frei eingeführt werden. Gibraltar hat einen speziellen Status innerhalb der EU, unterliegt aber EU und UK Gesetzen. Und was den cleveren Kommentar wegen Briefkastenfirma angeht, alle Firmen sind registriert und die Daten sind öffentlich zugänglich. Auch mit Firmenadresse !

Ist betimmt eine Briefkasten Firma. Wie heissen die denn?

Musst du das unbedingt wissen um meine Frage zu beantworten?

eigentlich müsste das zuständige Finanzamt oder dein Steuerberater die passende Antwort parat haben, denn das ist schon sehr spezifisch

Ja schon.. Aber einen Steuerberater habe ich nicht und bevor ich mich ans Finanzamt melde wollte ich mich ein bisschen im Netz umschauen. Danke!

Was möchtest Du wissen?