Pfeil in der Ampel bedeutet ich muss auf niemanden achten?

5 Antworten

Jein.

In §37 heißt es zwar

"Grüner Pfeil: „Nur in Richtung des Pfeils ist der Verkehr freigegeben“",

es gibt also (theoretisch) keinen anderen "störenden" Verkehr.

Ein paar Zeilen weiter heißt es aber auch

"Keines dieser Zeichen entbindet von der Sorgfaltspflicht."

die allgemein nötige und übliche Vorsicht musst Du also trotzdem walten lassen - wer kann schon sagen, ob sich alle anderen an ihr Rotlicht halten ...

§ 37 (2) StVO: »Ein grüner Pfeil links hinter der Kreuzung zeigt an, dass der Gegenverkehr durch Rotlicht angehalten ist und dass Linksabbieger die Kreuzung in Richtung des grünen Pfeils ungehindert befahren und räumen können.«

Verwaltungsvorschrift zu § 37 StVO: »Solange ein grüner Pfeil gezeigt wird, darf kein anderer Verkehrsstrom Grün haben, der den durch den Pfeil gelenkten kreuzt; auch darf Fußgängern, die in der Nähe den gelenkten Verkehrsstrom kreuzen, nicht durch Markierung eines Fußgängerüberweges Vorrang gegeben werden.«

nein, du mußt natürlich auf andere achten.

das oberste gebot beim fahren ist mit den fehlern anderer zu rechnen.

Natürlich muss ich immer aufpassen, wie es theoretisch richtig ist wollte ich wissen ;-)

Theoretisch haben dann alle anderen rot.

Das ist dann nur etwas doof, wenn sich z.B. ein Fußgänger nicht daran hält.

"theoretisch"?

So wie ich eine grüne Ampel nach links habe, könnte mein Gegenüber an der Kreuzung es ebenso haben. Doch jeder von uns biegt nach links ab und man passiert einander ohne gegenseitiges Behindern (sogenanntes tangiales Abbiegen: http://de.wikipedia.org/wiki/Abbiegen_%28Stra%C3%9Fenverkehr%29#Tangentiales_und_nichttangentiales_Abbiegen)

Wie Du aber richtig sagst, gehört trotzdem eine gewisse Vorsicht und Voraussicht dazu, falls es "langsame" oder unvernüftige Fußgänger oder Radfahrer gibt, oder auch Fahrzeuge, die am Grünpfeil (Zeichen 720) nicht aufmerksam oder zügig genug sind.

Aufpassen musst du trotzdem.

Was möchtest Du wissen?