Personalausweis beantragen auch mit Kopie der Geburtsurkunde möglich?

5 Antworten

Es gibt zwei Möglichkeiten: entweder Du holst Dir vom alten Wohnsitz eine Bescheinigung über den alten Ausweis (das geht - kann am PC rausgelassen bzw. einfach per Mail an die andere Behörde geschickt werden und kostet nichts) oder Du beantragst an Deinem Geburtsort auf dem Standesamt eine Geburtsurkunde (geht auch telefonscih, man muss dann aber erst Geld schicken). Kostet um die 12 Euro. dazu brauchst Du auch Deinen Vater nicht.

Hole Dir doch unter der alten Anschrift den Perso und gehe nach Erhalt auf das Amt Deines jetzigen Wohnsitzes. Kostet meines Wissens nichts extra, wenn Du nur die Anschrift ändern lässt ... war zumindest bei mir vor ein paar Jahren so ... So kannst Du das mit der Geburtsurkunde ganz umgehen ...

Er braucht sich nur vom alten Amt die Identität bestätigen zu lassen. Das kann auf dem elektronischen Weg geschehen, da die Ämter untereinander vernetzt sind.

Hast du einen Reisepass, den müssten sie eigentlich auch akzeptieren. Kopie geht, allerdings muss sie vom Amt beglaubigt sein, aber dann kann man sie guten Gewissens per Post schicken

Gemeindeabhängig... da hat jede Gemeinde unterschiedliche Arbeitsweisen.. das würd ich deshalb nicht pauschalieren...

Sieht in Leipzig sicher anders aus wie in Spantekow , München oder Warlin..

Hallo!

Leg die Kopie einfach vor. Manche erkennen sie an. Ansonsten kannst Du sie beim Standesamt Deiner Geburtsstadt ganz einfach online beantragen. Sie wird Dir dann zugeschickt. Aber Du musst hierfür eine Gebühr bezahlen. Der Zahlungsbeleg liegt bei.

Die Kopie muss sicher beglaubigt sein.

Eine Urkundenkopie wird nicht beglaubigt. Man kann sich nur eine neue Urkunde ausstellen lassen, aber das ist in dem Fall sicher nicht notwendig.

Was möchtest Du wissen?