Persönliches Gespräch bei Vermieter?

5 Antworten

Nein wir beleidigen niemanden nur der Vermoeter ist so ein genauer und ich bin ihm ein Dorn im Auge er will mich raushaben. Das mit dem Finger war auf Ihn bezogen. Bei diesen Terminen in Vergangenheit hat er halt immer nur kritik an Ihr ausgeübt und Sie ist da etwas Sensibel. Sie mag das einfach nicht.

Sie braucht einfach nicht mehr hingehen. Er nutzt wahrscheinlich genau ihre Sensibilität aus.

Was hat der Mann für ein Problem?! Um euch zu kündigen, braucht es trifftige Gründe. ( Mindestens 2 Monatsmieten Schulden, mehrmals Hausordnung nicht gemacht und Abmahnungen dafür erhalten, andere Mieter ständig beleidigen usw. )

Warum anmauöet (was immer das auch ist) ihr den Vermieter denn und zeigt ihm den Finger, und, und, und? Natürlich muss sie solche Termine nicht wahrnehmen, aber bei ständigen Beleidigungen seitens der Mieter, wird der Vermieter dann wohl bald kündigen.

Das heißt anmaulen! Ist das so schwer?! Wer schreibt denn davon, dass die Mieter beleidigend werden?!

Der Vermieter mault die Mieter ständig an und zeigt mit den Fingern au selbige. Vermutlich ein Querulant. Lesen und verstehen!

@Moralfreak

Lesen und verstehen!

Ich würde eher sagen: schreiben und verständlich ausdrücken. So wie es geschrieben war, war es so zu verstehen oder eben nicht genau zu unterscheiden, wer denn nun wem den Finger zeigt. Wer hier Antworten will, sollte sich schon etwas klarer ausdrücken können, oder muss eben damit leben, wenn man ihn missversteht. Bei solchen Ausdrucksweisen verstehe ich aber gerne mal was miss, als kleinen Fingerzeig, dass man seine Fragen hier eben nicht so hinschludern sollte.

Auch du könntest an deiner Ausdrucksweise noch etwas arbeiten.

Ach der will ständig alles Persönlich besprechen aber meine Freundin will da nicht hin. Schon alleine weil er mich aus dem Haus haben will. Jetzt will Sie halt zu mir halten und Terminwünsche ablehnen.

Persönliche Gespräche sind zwar grundsätzlich zu befürworten, aber nicht auf Druck. Der Vermieter hat deine Freundin nicht zu nötigen, dass sie bei ihm anzutanzen hat wann es ihm passt.

Das Recht hat der Vermieter nicht. Nicht mehr hingehen. Allein dadurch dürfen euch keine Nachteile entstehen.

Was ist der Vermieter denn für ein Clown? Nein, sie muss keine Termine beim Vermieter wahr nehmen. Schon gar nicht ständig und mit der Maßgabe das du nicht dabei sein darfst.

Sollte sie die Termine nicht mehr wahrnehmen und droht er mit irgendetwas rechtswidrigen, kann er sich der Nötigung strafbar machen.

Zwecks was?

anmauön den Finger gezeigt..verstehst du dues nicht ??

Der Zweck ist egal. Niemand muss Termine beim Vermieter wahr nehmen. Daraus darf kein Nachteil entstehen.

Was möchtest Du wissen?