Anwesendheitspflicht bei Ablesungen und Zählertausch in Mietwohnungen!?

3 Antworten

Du bist der Mittelpunkt der Welt und deswegen müssen sich nicht nur Maler, sondern auch Wasserzählerwechsler nach Dir richten. Dass würde ich an Deiner Stelle durchsetzen!

Im Ernst: Wer arbeitet, muss auch wohnen. Wenn das nicht am Arbeitsplatz möglich ist, dann eben in einer Wohnung. Zum Bewohnen einer Wohnung gehören auch gewisse Pflichten. Eine davon ist, den Austausch der Wasserzähler zu ermöglichen. Wie Du das machst und an welchem der vorgeschlagenen Termine, ist Deine Sache. Es besteht keine Anwesenheitspflicht. Wenn Du willst, dass jemand aufpasst, wenn die Leute in der Wohnung sind und Du hast absolut keine Zeit und auch keine Familienmitglieder, Verwandte oder Freunde, denen Du vertraust, dann musst Du ggf. eine Sicherheitsfirma beauftagen, der Du den Schlüssel geben kannst, die dann so lange in der Wohnung wartet, bis die Wechsler kommen und dabei dann entsprechend aufpassen.

Weder hast Du Anspruch darauf, dass Dir jemand den Arbeitsausfall erstattet, noch dass Dir jemand die Kosten einer Sicherheitsfirma übernimmt. Das ist dann schon Deine Sache.

dann warte ich mal noch den dritten termin ab. mal sehen wenn der sein wird... weil ne sicherheitsfirma? wie du schon sagt, wer soll das bezahlen...

Die Wasserstände kann man bei unseren Stadtwerken auch selbst ablesen und telefonisch durch geben. Einen falschen Bestand durch geben bringt natürlich nichts, da dies dann in den Folgejahren auffallen würde. Frage also nach, ob dies nicht auch bei Euch möglich ist.

Wasserzähler sind geeicht. Der Versorger tut also gut daran, diese in entsprechenden Zeit-räumen auszutauschen. In der Regel bekommst Du bis zu 3 Termine genannt. Wenn Du nun fragst, wer Dir die (mögliche) Ausfallzeit bei der Arbeit bezahlt - wer bezahlt dem Versorger denn die (möglichen) Überstunden der Mitarbeiter, die dann vielleicht nach ihrem Feierarbend kommen müssen?

ich wollte nicht wissen, wie ich den zählerstand durch geben kann- dies funktioniert bei uns per funk. ich wollte wie im 2. absatz wissen wie es mit der anwesendheitspflicht aussieht. überstunden die du erwähnst machen unsere stadtwerke eh nur selten, da diese einen 24h- schichtdienst haben. weis jetzt nicht wie das bei euch ist.

ich wollte lediglich wissen. MUSS ich zu solchen angegebenen terminen anwesend sein oder nicht. und was als nächster schritt passiert.

ich meine, der maler der meinen wasserschaden aus der wohnung über mir beseitigt hat, kam dann auch wenn ICH zeit hatte...

in wie fern muß ich zu solchen terminen zu hause sein? besteht da eine pflicht? ich meine, wer bezahlt mir die ausfallzeit auf arbeit... bzw was passiert, wenn ich zu keinen termin zeit hatte (waren bisher 2 termine vorgeschlagen) ?

Sie haben eine Duldungspflicht.

Wenn Sie es nicht ermöglichen, das man die Zähler tauscht und dem Vermieter dadurch Kosten entstehen, dann kann er Schadenersatz fordern.

achso, wenn ich nicht arbeiten kann, bezahlt mir die ausfallzeit keiner! aber wenn dem vermieter u.u. mehraufwand entsteht, kann der schadensersatz fordern ?!?!

WO IST DIE GERECHTIGKEIT ?!?!?

@ElacFan

WO IST DIE GERECHTIGKEIT ?!?!?

In diesem Fall für den Mieter nicht.

Aber sehr oft hat durch die Gesetzgebung der Vermieter Nachteile.

Was möchtest Du wissen?