PayPal: Wie kann ich nur mit Guthaben bezahlen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast das bei der Anmeldung mit den Nutzungsbedingungen akzeptiert:

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full

3.6 Ausschluss von Zahlungsquellen. PayPal kann im Rahmen seines Risikomanagements bestimmte Zahlungsquellen für ausgewählte Transaktionen ausschließen. Wenn wir eine Zahlungsquelle ausschließen, werden wir Sie darauf hinweisen, welche andere Zahlungsquelle wir stattdessen nutzen.

Du gehörst also nun zu dem "ausgewählten" Kreis derjenigen, bei denen Paypal aus Sicherheitsgründen nicht mehr nur mit einem Guthaben einverstanden ist:

3.4 Standard-Zahlungsquellen.

Nach Punkt 4. Banküberweisung bitte weiterlesen

Wenn Sie ausreichend Guthaben auf Ihrem PayPal-Konto haben, nutzen wir dieses immer zuerst. Wenn Ihr Guthaben nur für einen Teil der Zahlung ausreicht, verwenden wir für den Restbetrag Lastschrift oder Ihre Kreditkarte. Wenn nur Banküberweisung verfügbar ist, nutzen wir diese Zahlungsquelle für den Gesamtbetrag.

Paypal arbeitet als Finanzdienstleister, hat eine lux. Bankenlizenz und durchaus das Recht von Dir auch die Vorlage Deines Ausweis zu fordern.

Das ist ja mal eine wirklich hilfreiche Antwort!

Das sie "sich das Recht nehmen" ihre AGB anzupassen wie es ihnen (in einem bestimmten Rahmen) passt sollte jedem klar sein.

Aber hier liegen sicher keine Sicherheitsgründe vor, sondern nur das Verlangen mehr Informationen über ihre Kunden zu erlangen. Und bei einem angeschlossenem Bankkonto ist die Wahrscheinlichkeit auch höher, dass öfter PayPal als Bezahlmethode genutzt wird.

Es liegt also eine personengebundene Sperre vor und es liegt nicht an der Shop-Konfiguration!?

@NathanDerWeisEs

Ich sehe das etwas anders.

Zum einen kenne ich die Nutzungsbedingungen in dieser Form schon seit einigen Jahren.

Zum anderen reicht Paypal auch vielfach nicht die Angabe von nur der Bankkontonummer sondern es wird vielfach trotzdem die Angabe einer Kreditkartennummer gefordert (hier bei GF nachzulesen).

Und der nicht unwichtigste Punk,t in besonders der zuletzt genannten Konstellation, sind die vielen, mit falschen Daten unberechtigt angemeldeten Jugendlichen, die auf diese Art schnell durch das Raster fallen.

@haikoko

Ich habe das Geld immer mit Giropay aufgeladen und dann mit Guthaben bezahlt. Es sind damals und auch jetzt alles nur 08/15 Käufe.

Wenn man mit falschen Daten bezahlen will gibt es auch andere Möglichkeiten.

Ich benötige PayPal nur als Zahlungsdienstleister wenn keine andere Möglichkeit angeboten wird.

Sollte das mit Guthaben nicht mehr möglich sein werde ich das Konto schließen und diese Shops meiden.

Nathan

"Wie kann man das Problem umgehen?"

Gar nicht. Es sei denn, du nutzt PayPal nicht mehr. 

die Richtlinien haben sich geändert, du solltest mal die neuen agb`s lesen

Das sind ca. 20 Seiten! Nach was soll ich dort suchen?

Manche Firmen akzeptieren nur diesen Weg, allein aus Sicherheitsgründen schon.

Kannst du mir das näher erklären?

Was möchtest Du wissen?