PayPal u18 strafbar?

4 Antworten

In erste Linie hälst du die Vertragsbedingungen mit PayPal nicht ein, wenn du dir ein Konto zulegst und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass deine Transaktionen ungültig werden, wenn das rauskommt. Direkt strafbar machst du dich nicht. Warte doch lieber bis du 18 bist oder frag Freunde wenn die Eltern nicht wollen... Manche Firmen bieten auch Sofortüberweisung an, dafür brauchst du lediglich ein Bankkonto.

Das ist kein Gesetzesverstoß, sondern ein Verstoß gegen die AGB.
Es gibt also keine Anzeige, keine Gerichtsverhandlung, oder so...

Aber Paypal ergreift entsprechende Maßnahmen, wenn sie einen Minderjährigen erwischen, als Konsequenz für diesen "Vertragsbruch":
Sperrung des Accounts auf Lebenszeit und Einfrieren des Guthabens.

Paypal und fast alle Online-Anbieter (auch ebay, Amazon,...) wollen grundsätzlich KEINE Geschäfte mit Minderjährigen machen...
► weil Verträge mit Minderjährigen nicht rechtssicher sind
► weil Minderjährige nicht voll geschäftsfähig sind
► weil Minderjährige erfahrungsgemäß oft unzuverlässig sind
► weil die Anbieter immer damit rechnen müssen, dass die Eltern die Geschäfte wieder rückabwickeln lassen.

Kein Anbieter will Kunden, die lügen, die Daten fälschen, die sich nicht um die Regeln kümmern und die unberechtigte Geschäfte versuchen!

Wenn du selbst mal erwachsen bist und geschäftlich tätig bist, dann wirst DU begeistert sein, wenn DU solche unehrlichen, betrügerischen, unzuverlässigen Kunden oder Geschäftspartner hättest!

Also überleg dir das gut, ob es dir das Risiko einer lebenslangen Sperrung und Einfrieren des Guthabens wert ist!
Und das alles gilt nicht nur für Paypal! Fast alle Online-Geschäfte sind grundsätzlich ab 18J!

Sobald PayPal es herausfindet wird dein Konto gesperrt und du musst sobald du 18 bist ein neues machen. Strafbar ist es aber nicht.

Ein neues Paypal-Konto - so einfach ist das NICHT!

@Rubezahl2000

Doch ist es. Spreche aus Erfahrung.

Nein. Lg

Was möchtest Du wissen?