otto... anzahlung?

4 Antworten

Das Machen die weil z.b. bestellst an eine Bruchbude und holst die Bestellung dann beim Nachbarn ab und wohnst 3 Städte weiter weg und machen Tut es keiner außer Kriminelle die dann ins Ausland abreisen und das Ding Verscherbeln! Das macht Otto zur Sicherheit den Artikel zu verlieren ohne Zahlung.

Ganz einfach: Wenn Du bei Otto bestellt hast und Otto Dich noch nicht kennt, weil Du erst kurze Zeit Kunde bist und deshalb Dein Zahlungsverhalten nicht bekannt ist oder wenn die Bestellsumme die Summe übersteigt, die Otto Dir einräumt, wird ein Teil der Bestellsumme vorab angefordert. Das heißt, wenn Du für € 1000 bestellst und Otto möchte 50 % Anzahlung, dann mußt Du vor dem Versand der Ware € 500 an Otto bezahlen. Der Rest wird nach Lieferung fällig.

das hat nichts mit bonität zu tun... Wenn Du was bestellst (bei Otto über 150 euro, glaube ich) dann wollen die ne Anzahlung haben... für günstigere Sachen eigentlich nicht. Ist aber kein Problem. Anzahlung leisten, Du bekommst die Ware, und dann zahlst Du den Rest, je nach dem wie Du es mit ihnen vereinbart hast...

Ist normal bei Leuten die das erste mal da Bestellen und in der Schufa stehen, damit wollen die sich nur absichern ;)

Was möchtest Du wissen?