Nebenkostenabrechnung: Was ist RKL-Geb. BK/HK 2014?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

RKL? Noch nie gehört davon. Glaub nicht an Reinigungsklasse, würde hier auch nicht passen. Eine Abrechnung muss nachvollziehbar sein Der Vermieter muss dich aufklären auf dein Verlangen hin. Darüber hinaus hast du zur Prüfung das verbriefte Recht, sämtliche Originalrechnungen und -bescheide Einzusehen und auch zu fotografieren. Das im Büro des Vermieters.  Ist dieses so weit entfernt, dass die Hinfahrt unzumutbar ist, muss der Vermieter dir an deinem Wohnort die Dokumente vorlegen oder alternativ dir Kopien gegen Kostenerstattung zusenden. Dein Einspruchsrecht und die Einsichtnahme darfst du innerhalb von 12 Monaten nach Erhalt der Abrechnung wahrnehmen. Wird die Einsichtnahme weder gewährt noch anderweitig nicht ermöglicht, ist bis dahin die Nachzahlung nicht fällig.

Ach geil, eben hatte ich noch geschrieben, dass der VM keine Kopien anfertigen muss, auch nicht gegen Entgelt, sofern man in der Nähe wohnt (meiner wohnt 5min von mir). Aber alles abzufotografieren kam ich nicht drauf. Danke, guter Tipp! 👍

PS: Weis jemand welche Belege der Vermieter mit zeigen muss?

Alle Du verlangst.

Mit Betonung auf zeigen. Zusenden muß er keine. Und Kopien nur gegen Kosterstattung.

Aber warum läßt Du Dir nicht erst mal vom Vermieter erklären was RKL-Geb. sein soll?

Karl hier meinte für die Reinigung wohl. Vom Vermieter lasse ich mir mal alles kopieren vor Ort dann.

25cent/Seite hatte ich gelesen darf der Vermieter verlangen...

Jetzt habe ich ein Urteil gelesen wo tatsächlich der Mieter keine Kopien verlangen darf, auch nicht gegen Entgeld. Lächerlich. Der Richter urteilte, man müsse dann den Fachmann mitnehmen. Also nehme ich meinen Rechtsanwalt oder den Mieterverein mit oder was... Was das für ein Richter tz. Man muss hoffen, dass der VM gegen Entgeld Kopien rausgibt. Ansonsten nur vor Ort die Belege ansehen...

RKL = Reinigungsklasse 

Rkl. 1: 7x /Woche

Rkl. 2: 5x /Woche

Rkl. 3: 3x /Woche

Rkl. 4: 1x /Woche

Dein Vermieter hat bestimmt einen Reinigungsdienst beauftragt, der vermutlich auf alle Mieter umgelegt wird oder wird die Hausflurreinigung von den Mietern selbst übernommen? Ich denke nicht.

Kann ich so nicht sagen, wer die Reinigung übernimmt. Komisch nur, dass es erst 140 EUR Nachzahlung war für die Nebenkostennachzahlung (2 Monate). Als ich Stress machte wegen einem unberechtigten Posten in der Betriebskostenabrechnung kam ne Mahnung, ohne Mahngebühr und ohne Verzugszinsen, dafür diese 5 EUR für ne Reinigung? Ist ja merkwürdig. Aber danke. Zahle das dann wohl mal lieber, sind ja nur 5 EUR. Wollte nur wissen woher die plötzlich kommen. Vielen Dank.

Was möchtest Du wissen?