Nachname für Einkommensteuererklärung 2007 bei Heirat in 2008?

4 Antworten

Du musst für 2007 noch eine eigene Steuererklärung abgeben, in der Du aber natürlich schon Deinen neuen Namen aber noch Deine alte Steuernummer einträgst. Am besten noch eine kurze Notiz dazu, dass Du geheiratet hast!

Für 2007 eine Steuererklärung unter deiner alten Steuernummer mit neuem Namen wie oben schon gesagt Vermerk über alten Namen und Hochzeitstag. Ab 2008 wird in der Regel die Steuernummer der Ehefrau gelöscht und man wird zusammen unter der alten Steuernumemr des Ehemannes weitergeführt.

Du trägst deinen neuen Namen und auch den Hochzeitstermin ein.

Das Finanzamt möchte ja wissen, wer den Antrag stellt.

Schließlich soll der Steuerbescheid auch bei dir landen.

Ich würde einfach ein Anschreiben dazulegen und auf die kürzliche Hochzeit sowie Namensänderung hinweisen. In der Steuererklärung 2007 natürlich deinen Mädchennamen angeben, bei Kontoinhaber den heutigen Namen. Familienstand in 2007 war "ledig", warum solltest du dort den Hochzeitstermin von 2008 eintragen?

Steuerklärung Student

Hallo,

ich habe folgendes Problem, ich bin grad dabei meine Einkommenssteuerklärung für das Jahr 2012 zu machen. Ich studiere, gehe nebenbei arbeiten und erhalte Bafög. Ich nutze WISO Internet-Sparbuch um die Steuererklärung zu machen. Bei der Eingabe der Daten für den Lohnsteuerzeitraum meldet der Assitent mir, dass die Lohnsteuer für den Zeitraum zu hoch sei, und einen bestimmten Betrag nicht übersteigen sollte. Dies hängt wohl mit der Wahl der Berufsgruppe zusammen. ich bin Werkstudent. Was sol ich in dem Feld für die Berufsgruppe angeben? Dort sind folgende Möglichkeiten vorgegeben:

  • Angestellter,Arbeiten (rentenversicherungspflichtig)
  • Beamter, Richter, Soldat Geistlicher, DO-Angestellter
  • Rentenversicherungsfreie Beschäftigung
  • Minijob (sofern nicht pauschal versteuert)
  • Betriebsrentner
  • Vorruheständler (mit Vorruhestandsvereinbahrung)
  • Pensionär (Beamter, Richter, Soldat, Geistlicher im Ruhestand)
  • Pensionär (mit aktiver sozialversicherungspflichtiger Tätigkeit)
  • GmbH Gesellschafter-Geschäftsführer
  • Vorstandsmitgleid einer Aktiengesellschaft
  • Ehegattenarbeitsverhältnis

Nun, ich bin selbst krankenversichert als Student, habe für den Zeitraum Lohnsteuer, Solidaritätszuschlag, Kirchensteuer und meinen Anteil zur Rentenversicherung gezahlt. Ich bin ledig, kinderlos und nicht Selbstständig.

In dem Zeitraum habe ich wie gesagt auch Bafög bekommen, wie gebe ich das an ? Ich hatte auch einige Anschaffungen, Laptop, Bücher etc. , alles für mein Studium. Wie wird der Semesterbeitrag angegeben/angerechnet? Inwiefern wirkt sich das alles bei der Berechnung aus?

Ich hoffe mir kann jemand Antwort auf die doch etwas komplexere Fragestellung geben, Danke im Voraus

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?