Nachbarn beschweren sich wegen zu lauter Musik?

sind deine nachbarn rentner ?? bzw frührente

Nein, also die Frau die sich andauernd beschwert ist so zwischen 50-60 Jahre alt

das liegt wegen des alters bro

OK darf ich sie also ignorieren? Weil nur diese eine Nachbarin sich beschwert, niemand anders....

5 Antworten

Wie laut, ist "laut"? In der Regel beschweren sich die Mitmenschen nicht so schnell... wenn man tagsüber mal ein wenig lauter Musik hört, Schlagzeug oder Klavier übt... oder gar Kinder auf dem Spielplatz schreien oder durch die Wohnung stampfen, Rasen gemäht wird oder Holz gesägt wird.

Wenn du jedoch immer so laut Musik hörst, dass das Zwerchfell vom Bass ins Schwingen kommt und die Fenster anfangen zu fibrieren, dann könnte ich mir vorstellen, dass sich tatsächlich auch tolerante Menschen mit der Zeit beschweren.

Aber eben... ich weiss nicht, wie laut, dein "Laut" ist. Und ich weiss nicht, was für Nachbarn du hast. - Notfalls würde ich an deiner Stelle zu einem (wireless) Kopfhörer greifen. So musst du nicht auf laute Musik verzichten... und die Nachbarn werden bestimmt nichts mehr hören.

Hm kopfhörer sind auch nicht immer so ein genuss...

die haben ja kein surround system und einen extra subwoofer auch nicht

ausserdem ist man an diese gebunden und an ein handy falls man das haus putzen will etc.

@Tobias364

ja, natürlich klingt die Musik über einen Kopfhörer wahrscheinlich nicht mehr ganz so fantastisch, wie wenn man inmitten eines sündhaft teuren Audiosystems sitzt, bei dem jede Box perfekt im Raum steht.

Jedoch denke ich, dass sich der perfekten Klanggenuss und extem lauter Musik, welche sogar die Nachbarn belästigen mag, irgendwie gegenseitig ausschliessen.

Ich mag selber auch gerne laute Musik. Ich bin deshalb ebenfalls ab und zu an Rock-Konzerten und freue mich, wenn man die Musik im gesamten Körper spüren kann. Jedoch habe ich mir mittlerweile extra einen angepassten Gehörschutz für Konzerte anfertigen lassen... um eben neben dem alles überschlagenden Bass auch die Stimmen der Sänger wieder hören zu können. - Laute Musik ist toll... jedoch gehen dadurch auch viele feine Facetten der Musik verloren.

Und sind es nicht die Subwoofer, welche die lauten, tiefen Töne durchs ganze Gebäude dröhnen lassen?

Und ja, ich muss dir recht geben, dass man mit einem Kopfhörer ebenfalls an ein Gerät gebunden ist und vielleicht bei zu grosser Reichweite der Kontakt abbrechen kann. Aber mal ehrlich... die meisten Menschen haben ja auch nicht eine Stereo-Anlage mit Boxen, welche im ganzen Haus verteilt sind. Und wenn ich im Wohnzimmer meine Stereo-Anlage so laut einstellen muss, dass ich die Musik auch noch hören kann, wenn ich auf dem Dachboden Staubsauge... dann muss man sich nicht wundern, wenn sich die Umgebung irgendwann belästigt fühlt.

Dann höre nächstens laut wenn der andere sägt...

Man muss halt irgendwie miteinander klarkommen. Das geht nur mit Rücksichtnahme. Ist leider so.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Kommt drauf an, wie laut. Aber ja, wenn die Nachbarn sich dadurch gestört fühlen.

lärm ist häufig ja auch subjektiv. Höre mit Kopfhörern oder mach halt leiser, oder dreh die Bässe raus. Oder mach alle Fenster zu.

Die Nachbarn könnten ja die GEMA mal auf den FS aufmerksam machen. Wenn er die Nachbarschaft beschallt, wird es vielleicht als öffentliche Aufführung gewertet. :-)

Holzsägen ist etwas anderes als Musik hören.

Das eine hat einen sinn dahinter, das andere ist eher Sinnfrei.

Unnötiger Lärm ist zu unterlassen und somit solltest du auch nicht zu laut Musik hören.

was ist daran unnötig ?? jeder war mal ein jugendlicher bzw ist

@hsp3008

Laute Musik ist trotzdem unnötig! Ich war selbst mal Teenager und bin immer noch Teil der jüngeren generation (30jahre alt), aber übermäßig laute Musik muss nicht sein!

@seppi89

das ist aber so

@hsp3008

Nein ist es nicht!

Und ich verstehe vollkommen, dass er dich aufregt

@seppi89

finde ich jz nicht

@hsp3008

aber ist jz egal

Was möchtest Du wissen?