Nachbar raucht Gras was tun?

5 Antworten

Es gibt nur wenige Straftaten, die man anzeigen müsste, wenn man davon vorher erfährt. Dazu gehören Mord, Raub und sowas wie Hoch- oder Landsverrat (§138 StGB).

Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz gehören aber nicht dazu. Übrigens, an sich ist sogar der Konsum von Gras in Deutschland straffrei. Wenn du also neben deinem Nachbarn stehst, den Joint nicht in die Hand nimmst (ihn somit nicht besitzt, denn das wäre schon strafbar ;)), aber schön tief den Rauch inhalierst, konsumierst du komplett legal ;).

Und auch sonst: Cannabis ist viel weniger schädlich als Alkohol, Menschen unter dem Einfluss viel ungefährlicher und weniger nervig als beim Alk. Nicht umsonst setzen sich immer mehr Menschen dafür ein, dass das Zeug endlich legalisiert wird. Somit ist auch wirklich sehr fraglich, was eine Anzeige deines Nachbarn bringen würde, wenn er maximal sich selbst ein wenig durch das Inhalieren des Rauches schadet...

Ich kenne es so, dass man den Joint sogar annehmen darf. Man darf ihn nur nicht an einen 3. weitergeben, sondern muss ihn dem Besitzer zurückgeben.

@Pflanzentanzen2

Besitz ist nicht Eigentum. Besitzen tut man etwas in dem Moment, wo man es in der Hand hat, benutzen kann, darüber verfügen kann. Sprich, wenn du den Joint in der Hand hast, bist du in dem Moment streng genommen der Besitzer. Ist aber an sich echt juristische Theorie und ein bisschen Korinthenkackerei ;).

@HappyMe1984

Eigentum gibt es bei Betäubungsmitteln:)

Hallo,

ich hatte damals auch einen Nachbarn der täglich Cannabis konsumierte. Das Problem dabei ist, dass der Konsum dort stattfindet bzw war der gesamte Hof von Cannabis Geruch befleckt. Wer Cannabis konsumiert muss auch lüften, er kann meiner Meinung nach so viel konsultieren wie er will, sofern er niemanden damit provozierte bzw einschränkt. Damals spielten kleine Kinder im Hof, sie mussten diesen Geruch täglich wahrnehmen bzw auch passiv konsumieren. Nicht ärgert, dass Cannabis Befürworter immer damit prahlen, dass Alkohol schädlicher bist als Cannabis. Das mag sein, trotzdem findet bei dem Konsum von Cannabis eine Verbrennung statt. Dadurch entstehen Schadstoffe die sich in der Luft verteilen, in der Nähe befindliche Personen konsumieren diese Schadstoffe unbewusst.
Du solltest deinen Nachbarn darauf hinweisen, dass er Cannabis gerbe konsumieren kann, aber er soll darauf achten, dass niemand dadurch belästigt wird.

Sollte es dennoch weiter zu einer Belästigung durch Geruch kommen, dann melde ihn der Polizei. Er wird einlenken, da er bestimmt keine Probleme bekommen will.

Sag einfach nichts und du hast es nicht gerochen, lass ihn sein zeug rauchen und seinen spaß haben. unnötiger stress.

Konsum ist nicht strafbar. Mach deinem Nachbar keinen Ärger. Er ist eventuell ein korrekter Dude und will nach Feierabend mal abschalten.

Die leiten schon wegen dem kleinsten Verdacht eine Hausdurchsuchung ein. Ich meine, ob du ein Bier trinkst oder eine Zigarre rauchst, das wird deinen Nachbar auch nicht jucken. Nur das der Besitz davon nicht strafbar ist. Der Besitz von geringen Mengen Cannabis, wird zwar strafrechtlich verfolgt, aber ist doch nur ein Bagatelldelikt und eine Anzeige wird eh fallen gelassen.

Leben und leben lassen!

Naja, also ich an deiner Stelle würde: "Darf ich auch mal?" sagen, und ihn für ein bisschen kush nicht anzeigen ^^

Was möchtest Du wissen?