Muss man nach einer Scheidung die Heiratsurkunde aufbewahren?

5 Antworten

Ja, du solltest die alte Heiratsurkunde definitiv aufheben. Wenn du oder dein Exmann irgendwann einmal sterben wird (leider trifft es irgendwann einmal jeden), dann werden dir deine Nachkommen dafür dankbar sein. Für die Ämter braucht man das nämlich dann und ersparst du denen diese noch einmal beantragen zu müssen!

Was für eine Frage! Ich habe einen Ordner für Urkunden, der an einem festen Platz steht, so dass ich ihn in einem Notfall (z.B. Feuer oder Sturmflut) leicht greifen kann. Da würde ich z.B. auch eine (alte) Heiratsurkunde ablegen. Vielleicht brauchst Du sie noch mal, vielleicht auch nicht. Aber für eine oder zwei Seiten Papier wird in so einem Ordner noch Platz sein, oder?

Mußt Du nicht aber falls Du Sie mal für irgendwas brauchst müßtest Du Sie dich wieder von Standesamt holen und das kostest Geld. Warum nicht einfach gut weg legen?

Was spricht dagegen, eine Urkunde aufzuheben, die eine halbe DIN A4 Seite groß ist?

Sollte irgendwann (und sei es zur Rentenberechnung) einmal die Urkunde wichtig sein, hast du sie ebenso wie die Scheidungsurkunde. Du schmeißt doch deine alten Zeugnisse auch nicht weg.

aufbewahren mußt du es nicht, aber es war ein teil von deinem leben ob pos.oder neg. , es ist ne erinnerung, ich bin auch geschieden und frisch verheiratet aber ich werde sie aufbewahren

Was möchtest Du wissen?