Muss ich für meinen arbeitslosen Freund zahlen?

5 Antworten

Wenn eure Freundschaft weniger als 1 Jahr besteht, dann meldet er ALG2 an mit der Begründung, er lebt in einer WG, dann wird dein Einkommen nicht berücksichtigt. Dafür wird ihm aber nur die Hälfte der Miete bis zur Höchstgrenze gezahlt.

Große Vorsicht ist da geboten. Lasst euch erst einmal bei einer Arbeitslosenvereinigung o.Ä. beraten. Eine Kollegin hat sogar das Pech, dass sie und ihr Partner die Krankenversicherung für ihren Freund nachzahlen muss und er sich selbst versichern musste......

Naja, für eine genaue Beantwortung fehlen zu viele Hintergrundinformationen, aber eins ist gewiß, daß Du nicht ALLES für Deinen Freund bezahlen musst.

Ich würde so schnell , wie es geht die Unterlagen ausfüllen und dann das persönliche Gespräch mit dem Berater suchen und dort alle offenen Fragen ansprechen und klären.

Das kommt auf dein eigenes bzw. dem Gesamt-Haushaltseinkommen an.

Prinzipiell wird der Partner, der mit in der Wohnung lebt, mit zur Verantwortung gezogen. Im schlimmsten Fall zahlt kein Amt etwas, hängt aber wie gesagt vom Gesamt-Haushaltseinkommen ab.

Das wurde seinerzeit vom Bundesverfassungsgericht so beschlossen, nicht verheiratete und Ehepaare werden hier gleichgestellt (nur leider nicht bei der Rente...).

wenn du einkommen hast und dein freund alg 2 beantragt, musst du dein einkommen offenlegen.

ihr lebt dann in einer sog. bedarfsgemeinschaft und seid euch gegenseitig verpflichtet.

sollte dein einkommen rein rechnerisch für beide reichen, bekommt dein freund kein alg 2, denn du musst für ihn aufkommen.

ich spreche aus eigener erfahrung, habe auch mit einem mann zusammengelebt, welcher kein hartz 4 bekam, weil mein einkommen entsprechend war.

Was möchtest Du wissen?