Muss der Vermieter Mülltonnen oder ein gelagertet Lagerplatz stellen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich habe das Problem das es bei uns keine Mülltonnen gibt,

Das ist ein Verstoß gegen die Abfallsatzung der Kommune. Der Vermieter spart sich bei der Kommune die Müllgebühren, die er andernfalls abführen müsste (gestaffelt je nach Anzahl und Größe der Tonnen) -> schriftliche Aufforderung mit Fristsetzung an den VM, für ausreichende Abfallentsorgung zu sorgen. Andernfalls nicht nur Mietminderung androhen, sondern zuständige kommunale Behörde auf den Missstand hinweisen. Der Vermieter begeht hier nicht nur einen bußgeldfähigen Verstoß gegen kommunales Recht, sondern es handelt sich aller Wahrscheinlichkeit auch um Leistungserschleichung.

ob der vermieter dafür sorgt, das ihr eine mülltonnen habt ode ihr ist egal, das ist auch unterschiedlich in den gemeiden geregelt. wenn der vermieter die mülltonnen stellt, zahlt ihr dafür in den nebenkosten.

beantragt ihr selbst die mülltonnen bekommt ihr die rechnung selbst.

fragt auf de rstadt nach, wie das bei euch im ort läuft.

ob der vermieter dafür sorgt, das ihr eine mülltonnen habt ode ihr ist egal, das ist auch unterschiedlich in den gemeiden geregelt

Falsch. Zuständig ist stets der Eigentümer, denn der ist in Fragen der Bereitstellung der kostenpflichtigen bzw. umlagepflichtigen Ver- und Entsorgung stets der alleinige Ansprechpartner der lokalen Versorger. Im Wohnmietverhältnis ist der Mieter in Fragen der Abfallentsorgung außen vor; allenfalls kann der Vermieter auf Antrag des Mieters z.B. gegen separate Abrechnung auf Kosten des Mieters zusätzliche Tonnen beim Versorger bestellen.

Anders verhält es sich bei gewerblichen Mietverhältnissen. Hier ist die Entsorgung über den Hausmüll ohnehin untersagt, so dass immer der Mieter sich um die Entsorgung kümmern muss (Ausnahme: Gewerbeobjekte mit gemeinschaftlicher Verwaltung).

Also am besten bei der Abfallentsorgung anrufen , dann die Mülltonnen bei denen bestellen und anliefernlassen . Aber eigentlich müsste das euer Vermieter tun denn ich denke mal den abfall Bezahlt ihr über die >Nebenabrechnung< . Also den Vermieter eine Frist setzen oder eben die Mülltonnen selbst bestellen. Da fragt man sich schon in was für einer Stadt ihr wohnt , bei uns in Leipzig gebe es sowas garnicht da ist die Müllabfuhr schon hinterher das jeder seine tonne hat und vorallem Mülltrennung . Ps. wenn der Vermieter nicht mitmacht mit Mietminderung drohen und Du wirst sehen wie schnell die tonnen da stehen . Hoffentlich konnte ich ein bisschen HELFEN ? b

Also am besten bei der Abfallentsorgung anrufen , dann die Mülltonnen bei denen bestellen und anliefernlassen

Im Prinzip keine schlechte Idee, geht aber nicht. Bestellen kann nur der Eigentümer. Aber man kann dort darauf hinweisen, dass es gar keine Tonnen gibt. Da wird das Amt sehr hellhörig.

Sauerei hoch 3!!! Ruf die Gemeinde oder Stadtverwaltung an oder wenn Du den Abfallentsorger vor Ort kennst (bei uns AVR) dann den. Sowas habe ich noch nie gehört! LG

Was möchtest Du wissen?