Mülltonnen ständig überfüllt?

1 Antwort

Ja, habe auch schonmal bei der Müllabfuhr gearbeitet:

Wir dürften nur den Inhalt Der Tonnen entleeren, Säcke die daneben standen nicht.

Eigentlich wäre der Vermieter sogar verpflichtet, genug Mülltonnen bereitzustellen. Da müsstest du dich aber mal beim Mieterbund beraten lassen, wer das Recht auf seiner Seite hat: Du oder er?

Falls er Recht bekommen sollte, dann bleibt dir nur noch übrig, den Müll zu sammeln, und als Erster den Müll in die Tonnen füllen, sobald sie geleert wurden.

Aber meine Fragen wären da schon:

  • Wie oft würdest du deinen Müll runterbringen, wenn genug Tonnen da wären?
  • Wie oft kommt die Müllabfuhr denn?

Ich persönlich, Single-Haushalt leere meinen Müll 1x mal pro Monat. Vielleicht kriegst du das ja auch hin.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke für deine Antwort. Sowas wie ein Mieterbund gibt es leider bei mir nicht (kostenlos, kostet 60€/Jahr)

Ich schaffe es auch den Müll einmal pro Monat zu entsorgen, aber da sammle ich genug an was mindestens eine Tonne voll wäre. Wären mehr Tonnen da würde ich natürlich wöchentlich gehen.

Die Müllabfuhr kommt ein Mal im Monat.

Es sind 4 Parteien. Im Müllraum stehen 6 Restmülltonnen.

2 davon sind mindestens von der Ärztin belegt bzw ständig voll, da bei ihr viel Müll anfällt. Dann gibt es noch eine Familie (2 Kinder, 2 Erwachsene), zwei Haushalte mit je 2 Erwachsenen und einen Single Haushalt.

@Andrea1285

Wie schaffst du denn so viel anzusammeln?

Vielleicht ein kleiner Tipp:

Was doppelt verpackt ist bei den Einkäufen entsorge doch in der Mülltonne des Lebensmittelgeschäfts. Mache ich auch immer, das betrifft vor Allem die Cornflakes/Kartonagen.

Achte IMMER darauf: Es ist IMMER irgendwas doppelt verpackt.

Und sonst, wenn Alles nichts hilft, nimm etwas Müll im Auto mit und entsorge in in den Mülltonnen der Geschäfte.

Was möchtest Du wissen?