Müssen Strom bzw. Wasserzähler für mich als Mieter zugänglich sein?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kurz: Verbandsnachricht des Deutschen Mieterbundes Landesverband Mecklenburg-Vorpommern vom 14.03.2013, Zitat-Auszug:

"Befindet sich der zur Wohnung gehörende Stromzäh­ler in einem verschlossenen Kellerraum, zu dem der Mieter keinen Schlüssel besitzt, muss der Vermieter dem Mieter einmal im Monat entgeltfrei Zugang zum Zwecke der Ablesung gewähren (AG Köln, Urteil 201 C 464/12)."

Lang: https://www.mieterbund-mvp.de/presse/rechtstipps-detailansicht/article/24505-mieter-muss-eigenen-stromzaehler-kontrollieren-koennen.html

Woher ich das weiß:Recherche

Wenn ich es richtig verstehe, hast Du zwar einen Stromzähler und beziehst den Strom selbst bei einem Stromanbieter, aber einen Wasserzähler und Heizkostenerfassung gibt es nicht.

Einmal im Monat muss Dir der Vermieter den Zugang zum Zähler gewähren. Wenn er das nicht will, soll er immer, (max. 1x monatlich) ein Bild vom Zähler machen und Dir auf Dein smartphone schicken. Das sollte kein Problem sein.

Was die übrigen Kosten anbelangt: Zahlst Du eine Pauschalmiete, in der alles enthalten ist, also auch Wasserverbrauch und Heizkosten? Dann hast Du kein Anrecht auf eine Abrechnung. Dann zahlst Du nichts voraus und kannst auch niemals was zurück bekommen.

Ja Pauschal. Aber wenn ich nichts verlangen kann dann kann er auch nichts von mir verlangen oder?

@AlphaPhiSigma

Das ist richtig. Vermieterrisiko! Wenn man eine Pauschalmiete oder aber eine Betriebskostenpauschale vereinbart hat, muss diese so gestaltet sein, dass damit die Kosten auch wirklich gedeckt sind oder dass es wenigstens einigermaßen aufgeht. Sollten beispielsweise die Preise für Heizenergie kräftig ansteigen und der Winter wird übermäßig kalt, hat der Vermieter Pech gehabt. Umgekehrt kann es auch gehen.

Hauptsache, die Gesamtmiete, die Du bezahlst passt für Dich und so hast Du das beim Vertragsabschluss auch akzeptiert.

@AlphaPhiSigma

So ist es, mit deiner vereinbarten Miete sind alle Betriebskosten abgegolten.

Aber: Was steht konkret (wörtlich) im Mietvertrag zu Betriebskosten? Steht evtl. dort doch, dass du Vorauszahlungen leisten sollst und du bezeichnest das (fälschlicherweise) als Pauschale?

Gibt es denn überhaupt einen separaten Strom- bzw Wasserzählr für diese Einliegerwohnung - denn das ist durchaus nicht unbedingt üblich.

Strom - zahlst Du einen eigenen Abschlag an den Versorger ? - dann gibt es auch einen Zähler und Du kannst Deine Vermieter bitten in angemessenen Abständen Deinen Zählerstand ablesen zu können. Selbiges würde für einen separaten Wasserzähler gelten.

Ja Strom. Abschlag zahle ich direkt an den Versorger. Ich mache mir halt Gedanken weil ich dieses Jahr einen höheren Abschlag zahlen muss und selten daheim war. Von 12 Monaten war ich knapp 5 nicht zu Hause.

Nein, sie müssen für dich nicht frei zugänglich sein. Allerdings muss dir der Vermieter gestatten diese angemessen häufig abzulesen.

... aber wenn sie im Keller sind, gibt es doch welche. Was ist denn jetzt richtig?

Und Zugang gibt es auf Wunsch sogar in meinen Häusern, warum denn auch nicht?

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?