Stromanschluss im gemeinsamen Keller über eigenen Zähler laufen lassen

4 Antworten

Es gibt 2 Moeglichkeiten:1.Eine separate Leitung vom Zaehler oder Verteiler,wenn dieser im Keller sitzt.2.Vom gemeinsamen Strom ueber einen Zwischenzaehler euren Trockner anschliessen. LG gadus

die arbeiten ausgeführt durch eine elektrofachkraft belaufen sich die Kosten für material und Arbeit auf schätungsweise 200 bis 1500 €

es kommt halt eben darauf an, wie weit der Weg zum Zäherkasten ist und welche Hindernisse auf dem Weg liegen. außerdem ist es wichtig, zu wissen, ob im Zählerkasten noch Platz für einen Leitungsschutzschalter und einen Fehlerstromschutzschalter (RCD) ist.

ist es zu aufwändig, die Leitung vom Zählerplatz bis in den Keller zu verlegen, bliebe noch die Chance, sofern eine ausreichend abgesicherte Leitung in den keller verlegt ist, einen Zwischenzähler einbauen zu lassen. dann müsstest du halt eben deiner Vermieterin den Strom, den der Trockner verbracht hat erstatten.

mein persönlicher vorschlag: ein geeichter Eltakko Hutschienenzähler gemeinsam mit einem RCD für die Steckdose in einem Feuchtraumreihenverteilergehäuse. Materialkosten für alles zusammen incl. Kabel und Schutzkontaktsteckose geschätzt 100 €

lg, Anna

Einen Wechselstromzähler dazwischen setzen. Ungeeichte kosten um die 30€.

Ruf mal bei den örtlichen Stromanbieter bzw. Netzbetreiber an die den Zähler gehört , die Kosten muss dein Vermieter übernehmen nicht du.

interessiert die wirklich nicht,wenn dann separate leitung auf eigene kosten falls sie der vermieter nicht übernimmt

Mein Stromverbrauch ist viel zu hoch!

Ich habe heute die Nachzahlung von meinem Stromanbieter erhalten. Und bin aus allen Wolken gefallen.

Vorab, ich (Single) lebe mit meinen Eltern und meinem Bruder in einem 3 Familienhaus, jeder hat seine eigene Wohnung mit fast 90qm². Wir haben nur 2 Zähler - die im August zwecks Stromanbieter-wechsel Erneuert wurden. *Ich vermute, das die Wohnung meines Bruders und der Keller mit auf meinen Zähler läuft. Ist ein altes Haus, weiß nicht wie das hier gemacht wurde.

Gefrierschrank, Waschmaschine und Trockner stehen im Keller. Ansonsten hab ich bei mir: TV Gerät, Stand PC, Ofen und Kühlschrank in Betrieb. Haber immer darauf geachtet das nicht alles gleichzeitig sinnlos läuft, oder Lichter an sind die nicht an sein müssen. Bei meinem Bruder ist nur ein Laptop u. TV Gerät in Betrieb - er nutzt meine Küche mit weil sein Kühlschrank schon länger Platt is. (da er im ersten Lehrjahr ist ist das alles nicht so günstig für ihn)

Jedenfalls kam wie gesagt heute die Nachzahlung, und ich soll angeblich von 01.08.2012 bis 31.12.2012 sage und Staune 4.529 kW/h verbraucht haben!!!! Auch steht noch bei: Ihr Verbrauch auf 1 Jahr hochgerechnet: 10.783 kW/h Das kann doch gar nicht stimmen!!??

Selbst wenn seine Wohnung und der Keller mit auf meinen Zähler gehen, kann ich doch nicht so einen Monströsen Verbrauch haben!? Der neue Abschlag beträgt jetzt auch direkt mal 269€! Das kann doch kein Mensch bezahlen! :-(

Wie kann das sein? Defekter Zähler? Zapft da wer Strom ab? (Zähler sind im Keller)

Ich bin wirklich fassungslos, und es will auch nicht in meinen Kopf das ich angeblich soviel verbraucht habe.

...zur Frage

Mein Vermieter klaut einfach unseren Strom, was mache ich am besten um mein Geld wiederzubekommen?

Hallo, also, die Sache ist die: Vor ca. 6 Monaten gab es bei uns im Keller einen Wasserschaden und mein Vermieter hat eine Firma beauftragt diesen Keller zu trocknen. Die stellten dann solche Trockner oder Entlüfter auf , die den Wänden die Feuchtigkeit entziehen sollten. Das wurde uns Mietern aber nicht gesagt , sondern ich habe es erst gesehen als ich von der Arbeit kam und die Geräte im Keller sah.Also der Vermieter hat die Firma einfach in unseren Keller geschickt und die Geräte wurden an unsere Steckdosen angeschlossen. Die Geräte liefen dann ca. 3 Wochen auf Dauerbetrieb. Auf Nachfrage beim Vermieter, was mit den Kosten sei, kam die Antwort das es seine Versicherung übernehmen würde und das die Geräte einen Zähler hätten und dann genau abgerechnet werden könne. So, 1. hatten die Dinger keinen Zähler 2. hab ich bis heute weder Geld noch sonstwas dafür bekommen 3. wurden wir Mieter nicht gefragt oder informiert das unser Strom genutzt wird 4. waren die Geräte richtige Stromfresser, da stand iwas mit 1800 Watt/Volt ich weiß es leider nicht mehr

Ich bin so sauer auf den Vermieter, weil ich nicht gefragt worden bin und bald kommt meine Stromjahresabrechnung.... Ausserdem weiß ich von jemanden, das er Geld von der Versicherung bekommen hat, es aber nicht uns gegeben hat.

was kann ich jetzt tun? Erstmal die Miete kürzen vlt. ?

Sorry für den langen Text , ich hoffe ihr könnt mir da helfen.

gruss

hasenstall

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?