MPU Gutachten kommt erst nach Ende der frist!

4 Antworten

Wozu regst du dich auf? Das ist doch deine eigene Schuld. So etwas passiert, wenn man aes "auf den letzten Drücker" schiebt.

Keine Sorge, der Verzug ist kein Problem. Sonst hättest Du ja auch die A***karte gezogen, wenn die MPU-Stelle wegen Überlastung oder Personalmangels gerade mal 6 Monate braucht, um die Gutachten zu schreiben.

Natürlich stehen die Führerscheinstelle und die Stellen, die MPU's anbieten in engem Kontakt. Und wenn bestätigt werden kann, daß Du bereits bei der MPU warst, ist eine Fristverlängerung kein Problem.

Danke das hat mir schonmal gut geholfen. Und weitere Kosten stehen dabei nicht an? Ausserdem hab ich heut mit der fsst gesprochen und die Frau meinte das weil ich das Gutachten zu mir schicken lasse, Sie die Akte nach Erhalt von dem mpi schliesst wenn nach der Frist kein Gutachten vorhanden ist . Also soll ich mich sofort melden wenn ich was weiss. Nur blöd das die Mpi mir nichr sagen kann wie lange es noch dauert.

@TobiNie

Durch die Verzögerung durch das MPI fallen ganz sicher keine weiteren Kosten an. Anders könnte es eben nur aussehen, weil das Gutachten erst zu Dir geschickt wird. Aber da kenn ich mich zu wenig aus, um da wirklich was zu sagen zu können.

Hallo TobiNie

: Was kann ich da machen?

du musst deine Fsst anrufen und sagen, dass du am xx.xx.2013 bei der MPU warst.

deswegen wird keine Fsst der Welt dir Schwierigkeiten machen, sie wissen ja das du bei dem BfF warst.

hast du dem BfF mitgeteilt, dass deine Frist in 4 Tage auslaufen würde?

was sagte die Sachbearbeiterin dann?

Ja am Freitag hab ich nochmal mit dem Mpi telefoniert. Sie sagt Sie klärt das mit der fsst. Danke für die Hilfe :)

Wo reg ich mich auf? Die MPI hat mir unter berücksichtigung den Termin empfohlen.Nicht jeder hat direkt 400 Euro parat. Also bitte nicht mehr solche stumpfsinnigen aus Langeweile entstandenen Antworten bitte. Danke

MPU Abstinenz-nachweise ETG(Alkohol) Haaranalyse

Hallo community, Habe eine Frage bezüglich der Vorgehensweise bei der Haaranalyse.

Ich trinke schon seit ziemlich langer Zeit nichts mehr und will jetzt meine Abstinenz-nachweise von 4 x 3 Monaten über Haare machen.

Ich habe mit dem MPI telefoniert um ggf Informationen zum Ablauf zu bekommen, von der Dame bekam ich allerdings nur gesagt, dass ich mich wieder melden soll, wenn meine Haare 3cm lang sind.

Nun gibt es viele Lebensmittel sowie Körperpflegeprodukte mit Alkohol als Inhaltsstoff, weinbrandhaltige Pralinen zu essen wäre natürlich der Gipfel der Dummheit, sollte klar sein.

Was ist mit Aftershave, Deo etc. wird das in der Menge über die Haut aufgenommen um ein Positives Testergebnis herbeizuführen? Ebenfalls habe ich mit alkoholhaltigen Arbeitsstoffen (Spiritus, Reiniger) zu tun...

Könnt ihr mir einige Sachen nennen auf die unbedingt verzichtet werden muss? ich achte meist auf Inhaltsstoffe und gucke was drinne ist, allerdings gibt es auch Produkte wo man garnicht drauf kommt das dort Alkohol enthalten sein könnte.

Ebenso hab ich gehört das am Abend verzehrte Früchte über Nacht beginnen im Körper zu gären und sich somit Alkohol bildet. ist da was dran?

Ich habe bereits eine MPU mit Drogen+Alkohol Fragestellung hinter mir wo ich allerdings nur Drogenabstinenz nachgewiesen habe und somit nur den Drogenteil "bestanden" habe. Kann das MPI auf andere Substanzen testen wenn in dem Gutachten der ersten MPU ausschließlich eine Alkoholuntersuchung gefordert wurde, und ich diese in Auftrag gebe?

...zur Frage

MPU Bestanden und nachträgliche Haaranalyse verlangt, was kann man dagegen machen?

Hi leute, ich habe meine MPU Bestanden und habe meine Abstinenz vorher 1 Jahr lang nachgewiesen. Nun möchte die Führerscheinstelle eine Haaranalyse haben weil zwischen der Abstinenznachweise und der MPU ein kleines Loch war. Ich habe aber eine Nassrasur weil ich einfach kaum noch Haare auf dem Kopf habe. Hat jemand so etwas ähnliches schonmal gehabt?

Danke im voraus.

Das ist die Email die ich zum Tüv geschickt habe: Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe bis Dezember 2016 meine regelmäßigen Urinproben abgegeben und habe meine Drogenabstinenz 1 Jahr lang nachgewiesen. Allerdings habe ich die Mpu ca. 6 Wochen zuspät absolviert (da ich nicht wusste das ich eine frist habe).  Als ich also bei der Mpu im gespräch mit dem Psychologen war sagte dieser mir das ich eventuell weitere 6 monate Urinproben abgeben müsse wenn die Ärztin das verlangen würde,  da ein loch zwischen der Abstinenznachweise und der Mpu bestehe. Die Ärztin hatte rücksprache mit einen/einer Ihrer Kollegen/Kolleginen gehalten und mir gesagt das es nicht notwendig sei, da ich  die Abstinenz 1 Jahr lang nachgewiesen habe und nicht nur 6 Monate. Also habe ich das Mpu Gutachten eingereicht in der Hoffnung bald meinen Führerschein wiederzubekommen. Heute allerdings war ein Brief vom Kreis Recklinghausen in meinem Briefkasten in dem von mir eine Haaranalyse aus Ihrem Haus verlangt wird.  Nun komme ich zu meinem Problem und zwar bin ich Glatzenträger, da ich genetisch bedingt nur noch sehr wenig Haare auf dem Kopf habe welche auch nicht sonderlich schnell wachsen und ich weiß nicht ob meine Haare so schnell auf 3cm wachsen das ich das neue Gutachten bis zum 31.12.2017 bei der Führerscheinstelle einreichen kann.

Ich hoffe Sie können mir Helfen.

Vielen lieben Dank und liebe Grüße ...........

...zur Frage

Frist für Gutachten überschritten! Was jetzt? MPU?

Hallo Leute,

da dies mein erster Forumeintrag überhaupt ist, seht mir nach wenn ich etwas falsch gemacht habe o.ä.!

Zu meinem Fall: im Februar diesen Jahres wurde ich in Berlin von Zivilpolizisten angehalten. Ich musste einen Drogenschnelltest machen und es wurde festgestellt, dass ich THC konsumiert hatte. Im Mai d.J. habe ich dann das Schreiben bekommen mit meinen Werten. Knapp 1000€ Strafe, 1 Monat Fahrverbot und ein ärztliches Gutachten (keine MPU!!!). Ich denke, weil nur ein relativ geringer Wert von 1,0mg THC in meinem Blut zu finden war. Da ich in diesem Zeitraum einen Umzug nach Hamburg zu vollziehen hatte, eine neue Arbeitsstelle angetreten habe und ich mich nebenbei um eine Ausbildung kümmern musste, konnte ich das ärztliche Gutachten leider nicht fristgerecht einreichen. Ich hatte bis zum 12.08. Zeit. Ich habe beim Landesamt für Ordnungsangelegenheiten um eine Fristverlängerung unter Angaben der oben gennanten Gründe gebeten. Diese wurde mir leider nicht gewährt. Nun kam der Bescheid, dass mir der Führerschein komplett entzogen wurde. Auch das Gutachten landete kürzlich in meinem Briefkasten. Es wurde festgestellt, dass keine Drogenfreiheit besteht.

Nun meine Frage: Was kommt nun auf mich zu? Sollte ich das Gutachten trotzdem einreichen? Kommt noch etwas vom Landesamt? Muss ich jetzt eine MPU machen? Ich weiß leider ganz und gar nicht, wie ich mich am besten verhalten kann.

Besten Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?