Motorschaden durch fehlendes Kühlwasser?

8 Antworten

Mh, wenn kühlwassrr fehlt bzw keines mehr da ist steigt zwangsläufig die Temperatur der Brennkammer Wandlungen über ein kritisches Maß.

Irgendwann wird stahl bzw Gusseisen weich.

Entsteht ein Spalt zwischen Wandung und Kolben gelangt Öl in die Brennkammer, also stetiger Verlust.

Evt so wenig das es dir nicht sichtbar auffällt.

Der Motor ist dann trotzdem im Eimer.

Mann kann die Kompression messen(wenn er denn noch anspringt) wenn die zu gering ist war's das.

Entsteht ein Spalt zwischen Wandung und Kolben gelangt Öl in die Brennkammer, also stetiger Verlust.
Andersrum. Der Spalt wird geringer. Ein Kolben besteht heutzutage aus Aluminium. Aluminium hat eine höhere Wärmeausdehnung als Stahl, der den Zylinder darstellt.

Ergo wird der Spalt umso kleiner, je höher die Temperatur ist.

(Sonst würde es auch keine Kolbenfresser bzw. Motorschäden bei Überhitzung geben, sondern einfach nur einen Kompressionsverlust)

@Vando

Wäre ein Kolbenfresser möglich, ohne dass ich etwas davon gemerkt haben muss?

@Vando

Ein Kolbenfresser entsteht durch die fehlende Schmierung da die Viskosität bei zu hoher Temperatur stark abnimmt.

Heiß, Öl zu flüssig, ölfilmreißt ab.

Ein Kolbenfresser macht sich aber stark bemerkbar da sich der Kolben im Zylinder verkantet.

Ein zu großes Spaltmaß zwischen Wandung und Zylinder hat einen unrichtigkeit und Kompressionsverlust zur Folge.

Beides ist ein total Schaden

Ja wenn Kühlwasser fehlt wirds heiß, ist mir bewusst. Wasser dürfte aber nicht sehr lange gefehlt haben. Da es ja sehr kalt ist, hab ich die Heizung im Auto laufen gehabt und sie ging. Als dann die Öllampe geblinkt hat, hab ich die Heizung kontrolliert und gemerkt dass keine warme Luft mehr rauskommt. Also sehr wahrscheinlich dass kurz davor der Schlauch gerissen ist.

Salue

Leider sieht es tatsächlich nach einem "gründlichen" Motorschaden aus.

Die Verbrennungen in einem Motor sind mehr als 2000 Grad Celsius heiss. Daher ist eine gute Kühlung sehr wichtig. Die Kühlung wird gewährleistet durch die Kühlflüssigkeit und intern durch das MOTORÖL!

Das Öl hat sich sehr stark erhitzt und ist daher dünn wie Wasser geworden. Seine Viskosität ist zusammen gefallen und der Öldruck ebenfalls. So dürften nun, neben den angefressenen Zylindern auch die Lager "über den den Jordan" gegangen sein.

Je nach dem Restwert des Autos gilt es daher, nach  einer Lösung (Austausch-Aggregat, gebrauchter Motor  oder Verkauf in den Export) zu suchen.

Tellensohn

Die blinkende öllampe ist keine warnung sondern ein signal das kein ausreichender öldruck vorhanden ist.. Heist Öllampe an Motor sofort aus egal wo man steht und auf den Pannenstreifen ausrollen .

Ich finde es schon interessant welche denkweise so mancher Autofahrer an den tag legt wenn die Ölkontrolle angeht dann gemütlich nach einer Parkmöglichkeit zu suchen.. Die logische Folge ist ein sehr teurer Lerneffekt den du nach oder zwischen den Feiertagen erleben wirst wenn dann das Ergebnis der Schadensanalyse vorliegt.

Es mag Einzelfälle geben die anderes hervorbrachten aber in 99 % der Fälle heist das kapitaler Motorschaden was in der heutigen Zeit auch einem wirtschaflichen Totalschaden zur Folge hat. Auch der Opel hat eine Temperaturanzeige die wenn diese entweder schlagartig ausfällt oder erheblich die Temperatur steigt ein Anhalten und eine Fehlersuche wenn auch nur subjektiv mit Blick unter die Haube zur Folge haben sollte aber wer seine kiste eben nur bewegt und sich nicht für Grundlagen interessiert der sollte eben das erforderliche Kleingeld haben die Folgen zu bezahlen..

Aktuell sind die Gebrauchtwagenhöfe voll mit Guten Fahrzeugen die wegen der Abgsaproblematig für kleines Geld angeboten werden wenn man nicht gerade von einer feinstaubgeplagten Wohnsiedlung ausgeht. So manches Fahrzeug könnte sogar nachgerüstet werden wenn die Politik endlich mal in die Gänge kommt aber die schielen vielmehr auf die Mehrwertsteuer als Steuereinnahmen als Ihren Job zu machen..

ich wünsche ein Schönes Weihnachten und einen Guten Rutsch auch zu Fuss den so schnell lässt sich ein derartiges Problem nicht beseitigfen. Vieleicht findest du einen Schrauber der dir günstig ein gebrauchtes Agregat einbaut, so könnte man wenigstends die Kosten etwas minimieren.

Joachim

Mein Opel hat leider keine Temperaturanzeige. Wenn es so wäre, würde ich auf jeden Fall anhalten wenn die Temperatur des Öls höher als normal ist.

Ich weiss dass man bei Warnleuchten auch so schnell wie môglich anhalten sollte, ggfs. Auto stehen lassen bzw. abschleppen lassen. Aber ich habe den Motor nicht studiert und weiß nicht alles über einen Otto-Motor. Aber ich denke fast, dass dieses Szenario das einzige war, bei dem ich nach 3-4 km weiterfahren einen teuren Nachgeschmack erleben darf.

Frohe Weihnachten.

@codepure

ich meinte die Wassertemperaturanzeige und die hat er .. Jo.

Vor dem Umstand, dass es ein 2006er Opel Astra ist, würde ich sagen, dass da eine sichere Aussage, das eine solche Schutzabschaltung wie du sie nennst vorhanden ist, nicht möglich ist.

Technisch möglich war es 2006 allemal, ob er sie aber wirklich hat, steht auf einem ganz anderen Blatt. 

Aber vielleicht hat da jemand Insiderinfos, womit er Entwarnung geben kann. Ich habe sie leider nicht.

Bist du dir eigentlich sicher, dass die Ölleuchte geleuchtet hat? Was hat denn die Kühlwasseranzeige angezeigt?

Frohe Festtage und viel Glück mit dem Auto!

Wenn die Öllampe blinkt, dann hast du auch zu wenig Öl im Motor gehabt. Dann kannst du vom Motorschaden ausgehen.

Wenn die Öllampe blinkt, dann hast du auch zu wenig Öl im Motor gehabt. 

Das ist eine falsche Aussage. Die Ölleuchte sagt nicht mehr und nicht weniger aus, dass der Öldruck zu gering ist. Das kann durch mangelnden Ölstand verursacht werden, muss aber nicht.

Was möchtest Du wissen?