Motorrad auf Feldwegen etc. ohne Führerschein fahren

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du braucht im öffentlichen Verkehrsraum einen Führerschein. Egal ob das die Autobahn ist oder ein Acker.  Den zusätzliche Verstoß (Mißachtung eines Durchfahrtverbotes, Feldweg) wird man aber nicht verfolgen sobald ein Strafverfahren wegen fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet wird.  Die 25 € sparst du also wenn du den Führerschein los wirst .........

Und im Wald biste eh geliefert, da gelten nämlich ganz andere Regeln (Landeswaldgesetz). Da ist alleine die Anwesenheit eines Fahrzeugs schon illegal. Fahren ist im Wald generell verboten, mit allem, sogar Fahrrad. Verstöße gegen das Landeswaldsgesetz werden mit Bußgeldern bis zu 20.000,-€ geahndet.  


Und das ist alles noch die ganz kleine Show. Wäre das Mopped nicht versichert, dann ginge der Zirkus erst richtig los.

Auf Wanderwegen im Wald darf man aber Fahrrad fahren... Nur Abseits der Wege nicht oder da wo Waldarbeiten und ähnliches durchgeführt werden... § 15 (1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig ... 5. entgegen § 9 den Wald in einer nicht erlaubten Weise betritt oder benutzt, insbesondere c) außerhalb der für diese Benutzung durch Beschilderung zur Verfügung gestellten Wege mit anderen als den in § 9 Absatz 1 Satz 2 bezeichneten auch nicht mit maschinellem Antrieb ausgestatteten Fahrzeugen fährt oder Huftiere treibt, d) ohne Erlaubnis des Waldbesitzers gesperrte oder eingezäunte Waldflächen und -wege oder Waldflächen und Wege, in deren Bereich Waldarbeiten durchgeführt werden, oder Saat- und Pflanzkämpe, Forstkulturen, Naturverjüngungen, Dickungen betritt oder das nach § 9 Absatz 3 eingeschränkte Betretungsrecht überschreitet...

@LeSansTalents

Das fahren ist im Wald allgemein verbotern.

d.h. wo man sonst immer fahren darf wenn icht explizit dran steht daß man es nicht darf, is es im Wald andersrum. Man darf es erst mal nirgends außer es steht dran.

Wie das dann gestaltet ist kann jedes Bundesland für sich entscheiden,. z.b. daß man Fahrräder erlaubt, wenn der Weg ls Wanderweg gewidmet ist. Muß aber gekennzeichnet sein.

Genau so sind die allseits bekannten "Durchfarht verboten, Fortwirtschaftlicher Verkehr frei" Beschilderungen eigentlich kein Verbot. Ein Verbot müßte ja gar nicht beschildert werden. Es ist eine Erlaubnis, weil es Verkehr zum Zweck der Waldarbeit, Wildhege und Jagd vom Verbot ausnimmt.

btw aus welchem Landeswaldgesertz ist der Text?

Ich bin auch, während in den Führerschein gemacht habe, bereits Moppäd gefahren (kurz etwas erledigen).
Als mein Fahrlehrer das mitbekommen hat, hat er mir erklärt, dass ich dadurch für die Erlangung des Führerscheines gesperrt werden könnte, und schon bin ich wieder Bus gefahren oder zu Fuß gegangen, bis ich den Führerschein in der Tasche hatte :-)

Nein, natürlich nicht. Das sind doch auch "öffentliche Verkehrsflächen"!! Sprich, Straßen!

Nein das ist noch Schlimmer! 

Erstens fahren ohne Führerschein Konsequenzen sind dir hoffentlich bekannt und zweites missachten der StvO da Feldwege eigentlich immer en Schild dran haben mit Durchfahrt Verboten 

Zweitens ist aber egal, wird in dem Fall nicht verfolgt.

Es ist dir erlaubt, auf eurem Grundstück zu fahren.  Ohne Führerschein darfst du keine öffentlichen Straßen benutzen, auch keine Feldwege. Und im Wald schon mal gar nicht. Und weil du das nicht weißt, ist es auch wichtig, dass du deinen Führerschein machst, bevor du auf das Motorrad steigst.

Ich fahre schon ein wenig länger, heißt ich bin kein Anfänger. Erstmal Danke für die Antwort aber das hier diente weniger um eine Unsicherheit zwischen legal und illegal zu bereinigen, sondern mehr um heraus zu finden wie weit ich mich hierbei aus dem Fenster lehne. Meine Frage wurde hier recht schnell geklärt. Einen schönen Abend/Nacht noch. Gruß Ghost

@Blackghost871

Du fährst schon etwas länger ohne Führerschein? Nicht sehr vernünftig. 

@Lavendel53

Wieso nicht? Du weist ja nicht wie und wo er fährt. Vielleicht hat er ja ne Rennlizenz.

Dafür bin ich ja Cross fahrer

"eurem Grundstück" ist nicht ganz korrekt ... muss heissen auf einem Privatgrundstück mit Erlaubnis des Eigners/Mieters. Allerdings darf das Grundstück, nicht "öffentlich" sein ... ein Supermarktparkplatz ist da bestimmt sehr problematisch. Da das Mofa einen Verscherungsschutz aufweisen muss, für den Fall, das Du da in einen anderen Verkehrsteilnehmer reinkrachst .. ist es überall dort verboten, damit herumzufahren, wo eventuelle Schäden, nicht von einer Versicherung gedeckt sind, wenn das Fahrzeug nicht von jemand gelenkt wird, der dazu befugt ist, oder wenn der Grundstückeigner/mieter nicht für eventuelle Schäden haftet bzw haftbar gemacht werden kann.   

@ps6666

Ein Supermarktparkplatz ist führerscheinrechtlich kein Problem wenn ein Tor dran ist das außerhalb der Geschäftszeiten geschlossen wird.  Dann ist es nur temporär öffentlich und man kann klar erkennen wann es privat ist.

Was möchtest Du wissen?