Monatskarte mit der Steuererklärung absetzen?

3 Antworten

Bei einer Entfernung von 30 km kannst du pro Arbeitstag 9 Euro (30 * 0,30) als Entfernungspauschale absetzen - also mehr als der Preis der Monatskarte.

Die Kosten für die Monatskarte sind Werbungskosten. Werbungskosten verringern etwas vereinfacht gesagt das zu versteuernde Einkommen.

Die meisten Auszubildenden zahlen allerdings keine Lohnsteuer, sodass diese Kosten ohne Auswirkung bleiben.

Ab 990,00€ Brutto kannst du mit einer Zahlung einer Lohnsteuer rechnen. Die liegt allerdings dann noch im Minimalbereich. Lohnsteuerklasse 1.

ja, kannst Du definitiv! Mach das unbedingt!

Und das steht wo im Gesetz?

Was möchtest Du wissen?