Heizung Reparatur von Steuer absetzen?

5 Antworten

Den Arbeitslohn - ja - haushaltsnahe Dienstleistung - die Materialkosten nein.

https://www.finanztip.de/handwerkerkosten/

Allerdings kannst Du diese Kosten nur für das Jahr ansetzen, in welchem sie entstanden sind. Und bei einer Rechnung aus 10/17 ist nicht davon auszugehen, dass Dir diese erst in 2018 zugegangen ist.

aber ?

https://www.steuerring.de/steuererklaerung-hilfe-news/news/zufluss-und-abflussprinzip-zum-jahreswechsel-beachten.html

Beispiel Handwerkerleistungen:

Der Steuerbonus für Handwerkerleistungen beträgt 20 Prozent von maximal 6.000 Euro an Aufwendungen. Diese Steuerermäßigung wird im Jahr der Zahlung gewährt - auch hier spielt es keine Rolle, wann der Handwerker die Arbeiten durchgeführt oder die Rechnung gestellt hat.

Tipp: Haben Sie den Betrag von 6.000 Euro bereits erreicht und bekommen zum Jahresende eine weitere Handwerkerrechnung, sollten Sie mit dem Handwerker vereinbaren, dass Sie die Rechnung erst 2018 zahlen. Eine vergleichbare Überlegung gilt bei größeren geplanten Arbeiten im Jahr 2018: Wurde der Maximalbetrag in 2017 noch nicht erreicht, können Sie mit einer vorgezogenen Abschlagsrechnung das Ergebnis optimieren.

Bei mir ging ein Teil des Ölbrenners kaptt(Gebläse) Reparatur hat 350 Euro gekostet. Kann an das absetzen?

Nur die reinen Lohnkosten, sofern diese in der Rechnung separat aufgelistet sind (ist meistens bei Reparaturen der Fall, nur bei separaten Aufträgen kann auch pauschal abgerechnet werden).

Aber die Rechnung ist vom 10/2017, kann ich das in die Steuererklärung 2018 rein schreiben?

Wenn sie erst in 2018 bezahlt wurde, ja, sonst nein.

ja, und zwar nur die Arbeitsstunden, nicht das Material.

Und der Betrieb muss eine entsprechende Rechnung ausstellen, aus der hervorgeht, dass er sozialversicherungspflichte Arbeitnehmer eingesetzt hat, und die Rechnung muss bargeldlos bezahlt worden sein.

Dann kann man es aus haushaltsnahe Dienstleistungen eintragen und bekommt, unabhängig vom persönlichen Steuersatz, 20% zurück.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du kannst es mal versuchen dies als Außergewöhnliche Belastung anzugeben.

Mal sehen 8b es das Finanzamt anerkennt , Handwerkerechnungen bzw deren MWST sind in gewissen Grenzen abzugsfähig.

Käse. Handwerkerkosten sind doch keine AB.

Wenn du die Rechnung 2018 bezahlt hast kannst du sie für die Steuer 2018 ansetzen.

Angesetzt werden können (so wie ich das sehe im eigenen Heim?) nur die kosten der Arbeitszeit. Material musst du rausrechnen.

Was möchtest Du wissen?